Über die häusliche Pflege von Menschen mit Demenz

Die Gemeinde Dossenheim lädt am Donnerstag, 28. November, zu einer kostenlosen Info-Veranstaltung über „Pflege von Menschen mit Demenz im häuslichen Umfeld“. Diese steigt von 16 bis 19 Uhr im Rathaus.


Das Institut für Gerontologie in Heidelberg führt derzeit deutschlandweit ein groß angelegtes Forschungsprojekt durch. Dossenheim wird dabei eine von 30 Partnerkommunen sein, die sich beteiligt. In unserem Projekt „Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz eine Stimme geben“ möchten wir diesen die Möglichkeit geben, über ihre Lebenssituation zu sprechen.. In einer öffentlichen und von uns moderierten Veranstaltung, dem sogenannten „Rathausgespräch“, tauschen sich pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz mit Vertreterinnen und Vertretern der Kommune – unter anderem mit dem Bürgermeister David Faulhaber – und interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus.

Für das Rathausgespräch in Dossenheim am 28.11.2019 sucht die Gemeinde noch pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, die als aktive Diskutantin oder Diskutant an dem Dialog mit kommunalen Vertreterinnen und Vertreter teilnehmen. Bei Bedarf wird ein Fahrdienst sowie ein Fahr- und Betreuungsservice für Angehörige angeboten.

Senioren-Stammtisch steht an

Unser nächster Senioren-Stammtisch steht an. Das Treffen findet statt am 23. Oktober um 16 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

TSG Seniorenausflug: "Ma solls näd glaaawe…"

... was es alles gibt, kommentierte ungläubig eine der Teilnehmerinnen bei der Besichtigung der Nudelfabrik der besonderen Art. Mehr als geschätzte 3300 Lebensjahre waren gespannt auf die Besichtigung. Die Chefin selbst erzählte uns umfang- und detailreich die Entstehung des Unternehmens.
Zeit für eine Kräftigung im schönen Ambiente gab es auch.

Von den gängigen Formen an Nudeln findet man im Angebot des aus einer Idee heraus geborenen Unternehmens fast keine. Das Unternehmen ist als Exot in der Branche weltweit bekannt und produziert als mittelständige Firma mit einer übersichtlichen Zahl an Mitarbeitern rund 1000 verschiedene Nudelformen. Man findet Weintrauben ebenso wie Motorbikes, Smileys ebenso wie Glücksklee, Wandernudeln ebenso wie Herzen, das Wappen von Rheinland-Pfalz ebenso wie das Heidelberger Schloss. Die Reihe der Motive, die immer wieder zu einem „Gugg emol do“ oder „die hawwe a…“ reizten, ließe sich noch eine ganze Weile fortsetzen. Einige Geburtstage oder Festtage werden in nächster Zeit höchstwahrscheinlich mit einer Nudelbeigabe gefeiert. Die Juniorchefin, die gleichzeitig die Chefdesignerin ist, führte die Gruppe durch die Fertigung und erläuterte die einzelnen Produktionsabschnitte und wusste auf jede Frage die richtige Antwort. „Do hod ma dolle Sache und des is ganäd so weid weg un ma weeses näd“, war eine weitere begeisterte Aussage.

Das anschließende Essen fand in wunderschönem Ambiente in einem Weingut in der Nähe statt. Die Stärkung war nötig für den anschließenden Aufenthalt in Bad Dürkheim. Dort besichtigten die fast 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Teil erstmals die Saline. Bei Temperaturen um 32 °C war die feuchte, kühlende Luft ein doppelter Genuss. „Isch geh glei ins Wassa“, verkündete eine Teilnehmerin als sie von oben die spielenden Kinder planschen sah. Teilweise erfrischte sich daraufhin die Gruppe im herrlich gestalteten Bachlauf der Isenach (wäre das eine Alternative für Dossenheim?!). Knöcheltief im Wasser stehend wurde die natürliche Erfrischung dankbar angenommen. Um die herausgeschwitzten Kalorien wieder aufzufüllen, trafen sich viele in dem einen oder anderen Eiscafé, bevor dann pünktlich die Heimreise angetreten wurde. Die Einladung zum nächsten Seniorenstammtisch im Herbst (wenn es nicht mehr so heiß ist) führte zu der einen oder anderen „Do gehe ma hi“-Aussage und bestätigten so den Dank für die Organisation des Ausflugs an Christel Bachert.

Besuch der TSG-Senioren im Verpackungsmuseum

14 Dossenheimer verbrachten einen interessanten Nachmittag im Verpackungsmuseum. Herr Schmidgall startete die Führung mit Informationen zum Gebäude in der Heidelberger Hauptstraße. Hierbei handelt es sich um eine ehemalige römisch-katholische Notkirche aus dem 19. Jahrhundert. Erkennbar ist das noch an der Deckenverzierung.

Unsere Teilnehmer an der Führung im Verpackungsmuseum.


Dann folgte der Rundgang durch das Museum. In Kaufläden für Kinder sind die Originalverpackungen von Markenprodukten in Kleinformat aufgereiht und es wird der Unterschied zu den Verpackungen in der BRD und der ehemaligen DDR deutlich. Weiter ging es zu den Konservendosen. Diese wurden Im Jahre 1810 patentiert. In erster Linie ging es darum Lebensmittel haltbar zu machen, um die Armeen zu versorgen. Geöffnet wurden sie damals mit dem Bajonett, da es noch keine Dosenöffner gab. Heute findet die Konservendose eine vielseitige Anwendung – und es gibt zig Varianten sie zu öffnen. Anhand von Markenprodukten wie Nivea, Maggi, Penaten und vielen mehr wird aufgezeigt, wie sich die Verpackungen dem Lauf der Zeit angepasst haben und wie wichtig es ist, die Erkennung der Marke beizubehalten. Interessant war auch die Geschichte von Leibnitz Cakes. Das Produkt wurde 1891 von Bahlsen auf den Markt gebracht und 1911 wurden Cakes im Duden eingedeutscht. Aus Cakes wurde Keks. Auch hier wandelt sich die Verpackung im Laufe der Jahre, was sehr anschaulich dargestellt ist.

Fazit: ein sehr informativer und kurzweiliger Rundgang. Ein Besuch im Verpackungsmuseum lohnt sich immer mal wieder, da es regelmäßig auch Sonderausstellungen gibt. Nach so viel geistigem Input sollte auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Im Garten vom Café Rossini beendeten wir bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag.

Tagesausflug der TSG-Senioren am 1. Juli

Wir gehen bald wieder auf Tour! Und zwar in die Pfalz, dort besichtigen wir das Werk der Gutting „Pfalznudel“ GmbH sowie Bad Dürkheim mit seinem Kurpark und den Salinen. Den Tag lassen wir dann bei Kaffee und Kuchen ausklingen. 


Auch wenn der Termin am Montag den 01. Juli 2019 noch weit voraus ist bitten wir um Anmeldung bitte bis 31. Mai 2019 Bei Christel Bachert -Tel. 06221 / 861949 oder per E-Mail: c.bachert@tsg-germania.de

Ausflug ins Verpackungsmuseum

Heidelberg ist bekannt für sein Kulturangebot. Unter den zig Museen in der Innenstadthat das Verpackungsmuseum eine besondere Stellung: Es stellt als erstes und einziges Museum die Kulturleistung der Verpackung in den Mittelpunkt. Grund genug für einen Ausflug!

Am Donnerstag, 25.04.19, haben wir die Gelegenheit, mit Herrn Schmidgall einen geführten Rundgang durch die Welt der Verpackungen zu machen. Anschließend ist eine Einkehr im Café Rossi geplant.

Gemeinsam und gemütlich: so isst man richtig

Wissen ist Macht – nichts Wissen macht nichts. Das war für keinen der Beteiligten das Motto. Im Gegenteil. Christel Bachert, die Leiterin der Seniorenaktivitäten in der TSG Dossenheim, begrüßte über 40 aktive Senioren, Betagte und Hochbetagte, Höchstbetagte und Langlebige zum Thema „Ernährung für Senioren“.

Volles Haus: Der Andrang zum Vortrag über Ernährung war riesig.


Hochinteressiert verfolgten die Anwesenden den Vortrag der ortsansässigen Ernährungsberaterin Doktor Bettina Schulz. Sie versuchte, den umfangreichen Themenkomplex in etwas mehr als einer Stunde abzuhandeln. Dass dies ein nahezu unlösbares Unterfangen ist, wurde den Zuhörern schnell klar.

Der Themenkomplex umfasste die Häufigkeit der Essenseinnahme, Umfang und Zusammensetzung der Mahlzeiten. Frau Dr. Schulz ging auch intensiv auf die Veränderungen im Alter ein. So lässt das Durstgefühl nach, die Sinnesorgane – Riechen, Schmecken und Sehen – werden schwächer und Knochenabbau setzt ein. Darum gilt es besonders im Alter auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, calciumreiche Getränke und Nahrung zu sich zu nehmen und die Eiweißzufuhr zu erhöhen. Auch Tipps, zum Genießen – dem Riechen, Schmecken und Sehen – waren Bestandteil des Vortrages.

Nachfragen aus dem Zuhörerkreis nach unterschiedlichen Themen wie Milchprodukten, Nüssen usw. wurden kompetent beantwortet. Als Resümee empfahl Fr. Dr. Schulz, sich beim Essen Zeit zu lassen und am besten die Mahlzeiten nicht alleine, sondern im sozialen Umfeld wie beispielsweise Familie oder Freunde einzunehmen. Dann macht es auch mehr Spaß, hundert oder noch mehr Jahre alt zu werden.
Zum Abschluss bedankte sich Christel Bachert für den hochinformativen Vortrag mit einem Blumengruß bei der Referentin und wies auf die beiden nächsten Veranstaltungen des Seniorenbereichs der TSG hin.

Vorschau:
25.04.2019 Besuch des Verpackungsmuseums in Heidelberg
01.07.2019 Tagesausflug in die Pfalz

Wie man sich richtig ernährt

Ernährung - das ist weit mehr, als nur seinen Hunger zu stillen. VIelmehr ist es wichtig, sein Essen und Trinken abwechslungsreich, ausgewogen und gesund zu wählen. Und schmecken soll es am besten ja auch noch! Wie das alles in einem Topf zu bekommen ist, erfahrt ihr am 14. März ab im Ambiente. Dann hält Dr. Bettina Schulz ab 17 Uhr einen Vortrag zu Ernährung für Senioren.

 

TSG-Seniorinnen binden Adventskränze

Die Aktion "Adventskranz binden" fand verganene Woche zum zweiten Mal statt. Mit viel Eifer gingen die Teilnehmerinnen unter fachlicher Anleitung von Frau Pahl zu Werke. So kamen an einem Nachmittag zehn prachtvolle Kränze für die Adventszeit zustande.

Auch beim gemütlichen Teil nach dem Basteln hatten die Teilnehmer viel Spaß.


Es hat allen viel Spaß gemacht. Zum Abschluss gab es noch eine gemütliche Runde mit Eierlikör, Glühwein und Christstollen. Ein herzliches Dankeschön an Frau Pahl für Ihre fachliche und tatkräftige Unterstützung und den Reiterverein, der uns für diese Aktion einen gut geheizten Raum am Reitplatz zur Verfügung stellte.

Seifenworkshop der TSG-Senioren war großer Erfolg

Der Seifenworkshop von Friederike Hug fand großen Anklang. Nach einer kurzen Einführung wurden Seifen in verschiedenen Farben, Formen und Düften hergestellt. So kamen zum Beispiel Wintertee, Glühwein, Zimt, Lavendel und verschiedene natürliche Farben zum Einsatz.

Auch beim Verpacken waren die Teilnehmer sehr kreativ.

Die hergestellten Seifen müssen noch vier Wochen trocknen und sind rechtzeitig bis zum Weihnachtsfest gereift. Auch für die Verpackung hat Frau Hug den Teilnehmern viele Anregungen mitgegeben.

Adventskranzbasteln der TSG-Senioren

Ihr wollt Euren Adventskranz nicht einfach irgendwo kaufen, sondern selbst gestalten? Dann seid ihr richtig bei uns! Wir basteln am 28. November ab 15 Uhr im Richterhaus am Reitplatz. Hier gibt es alle Informationen zur letzten Aktion der TSG-Senioren im Jahr 2018. Wir freuen uns auf Euch!

 

Senioren-Stammtisch steht an

Unser nächster Senioren-Stammtisch steht an. Das Treffen findet statt am 8. November um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

Workshop - Winterseife selbst herstellen

Selbst sind der Mann und die Frau! Bei uns könnt Ihr lernen, Seifen herzustellen - ganz nach eigenem Geschmack. Angeleitet an zwei Terminen (07. und 14. November) liefert der Workshop in wenigen Stunden sofort ein Ergebnis.

 

 

Mit dem Schiff nach Neckarsteinach

Bei herrlichem Spätsommerwetter trafen sich zwölf Teilnehmer zum Senioren-Ausflug nach Neckarsteinach. Schiff „MS Merian“ der Weißen Flotte fuhr um 11 Uhr ab und wir genossen die anderthalbstündige Fahrt.
Die TSG-Senioren mit der Gästeführerin Elisabeth Hinz in Neckarsteinach.


In einem wunderschönen Biergarten war für uns schon ein Tisch reserviert und bei schmackhaften Gerichten genossen wir die idyllische Atmosphäre. Anschließend machte die Gästeführerin Elisabeth Hinz, mit uns eine einstündige Führung durch das schmucke hessische Städtchen. Wir erfuhren unter anderem: vieles über die Entstehung von Neckarsteinach, die vier Burgen, von denen zwei noch bewohnt sind, über die Synagoge in der Hirschgasse, gingen durch die mittelalterliche Bliggergasse, besuchten die evangelische Kirche, die bedeutende Kunstschätze zeigt, z.B. zahlreiche Epitaphe der Landschad von Steinach sowie Repliken der Glasfenster von 1483.

Wir konnten feststellen, dass Neckarsteinach reich an historischem Baubestand ist, so z.B. das Fachwerkhaus Ambtmann. Nach dieser sehr angenehmen Stadtführung herrschte große Freude bei allen, als wir erfuhren, dass uns das neue Schiff „MS Königin Silvia“ nach Hause bringt. Eindeutiges Fazit: Ein rundum sehr gelungener Tagesausflug.

Tagesausflug der TSG-Senioren

Die TSG-Senioren machen einen Ausflug ins Hessische. Am 20. September geht es für einen Tagesausflug nach Neckarsteinach. Zuerst geht es ab in die Straßenbahn, dann rauf auf ein Neckarschiff und danach zu Fuß durch die Neckarsteinacher Altstadt. Wir freuen uns über viele Mitstreiter, Anmeldung bis 30.08.2018 bei Christel Bachert unter Telefon 06221/ 861949 oder per E-Mail: c.bachert@tsg-germania.de

 

Radeln und Minigolf spielen

Ladenburg ist immer eine Reise wert. Vor allem die Neckarwiese - und vor allem mit dem Rad. Genau das wollen die TSG-Senioren am Donnertag, 9. August, beherzigen. Dann wird zudem der Golfschläger geschwungen - es geht auf die Minigolf-Anlage.
 


Die 18 Bahnen an der Neckarwiese sind gesäumt von hohen Bäumen, die Schatten spenden. Auch Nichtradler sind willkommen. Auf Wunsch organisieren wir einen Shuttle-Service.

Radtour nach stürmischer Nacht

Nach einer stürmischen Nacht traten die TSG-Senioren unter erschwerten Bedingungen die Fahrt nach Weinheim an. Bis Großsachsen war es eine gemütliche Tour, lediglich der Wind machte uns zu schaffen.

Was bewegt sich da? In Weinheim galt dem Leben im Teich das Interesse.


Dann kam der Anstieg hinzu. Es ging steil bergauf - aber auch diese Schwierigkeit meisterte die Truppe gemeinsam.

In Weinheim wartete dann die Belohnung für die Mühen. Zunächst bummelte die Gruppe gemütlich durch den Schlosspark. Natürlich durften ein paar Bilder vor und mit der Burg dabei nicht fehlen. Danach ging es gegenüber in den Hermannshof. Dort wartete eine sommerliche Blütenpracht. Großes Interesse weckte dabei der Teich mit Fischen, Wasserschildkröten und Fröschen. Es gab immer wieder neues zu entdecken.

Nach einer Stärkung in der Woinemer Brauerei machten sich die Radler auch schon wieder auf den Rückweg. Richtung Miramar ging es über die Felder zurück nach Dossenheim. Das gemütliche Ende eines rundum gelungenen Ausflugs.

Mit Rückenwind durch die Sonne

Keine Wolken, kaum Wind - dafür umso mehr Lust an Bewegung im Freien: Bei strahlendem Sonnenschein machten sich neun Radlerinnen und Radler auf den Blütenweg bis Großsachsen.

Sonne satt: So macht das Radeln richtig Spaß!


Dort überquerten wir die B 3 und weiter ging es durch die Felder Richtung Heddesheim. Nach einer Schleife zum Waidsee kehrten wir in der Südtiroler Törggelenstube ein. Nach gemütlichen 25 km abseits des Hauptverkehrs waren wir wieder um 15 Uhr in Dossenheim. Zu unserer nächsten Tour am 1.7.18 laden wir unsere Mitglieder herzlich ein. Wir werden  die Strecke bis Weinheim radeln. Nach einem kurzen knackigen Anstieg von 200 m in Großsachsen sind es noch 4,5 km bis Weinheim, davon ca. 1,5 km leicht und stetig ansteigend. In Weinheim besuchen wir den Hermannshof, der zu jeder Jahreszeit mit herrlicher Blütenpracht zum Verweilen einlädt. Danach kehren wir in der Woinemer Hausbrauerei ein. Über rege Teilnahme freuen wir uns.

Juni-Radtour nach Weinheim

Das Fahrrad ist mein bester Freund - frei nach diesem unternehmen die TSG-Senioren auch in diesem Jahr wieder einen Ausflug auf zwei Rädern. Am Sonntag, 3. Juni, geht es abseits der Hauptstraßen nach Weinheim. Hier gibt es die Ausschreibung:

 

 

Senioren-Stammtisch steht an

Der Senioren-Stammtisch lebt auch im Jahr 2018 fort! Unser nächstes Treffen findet am 17. Mai um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente statt. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

Keine Radtour am 22.04 - im Juni geht es an den Weinheimer Waidsee

Die Radsaison für die TSG-Senioren startet am Sonntag, den 3.6.18 mit einer Tour zum Weinheimer Waidsee mit Rast in der Törggelen Stube.Die Ausschreibung folgt Mitte Mai. Der Termin am 22.4.18 fällt aus.

 

Mit Smartphone und Tablet auf Reisen

Der nächste Urlaubs teht an - und Du willst Flug oder Bahnfahrt einfach und schnell auf deinem Tablet buchen? Am Urlaubsort Dein Handy als Hilfe bei der Hotelsuche und Orientierung nutzen? Mit Deinen Liebsten auch im Ausland in Kontakt bleiben? Dann ist unser Workshop "Mit Smartphone und Tablet auf Reisen" genau das Richtige für Dich!

 

 

Workshop - Seife selbst herstellen

Selbst sind der Mann und die Frau! Bei uns könnt Ihr lernen, Seifen herzustellen - ganz nach eigenem Geschmack. Angeleitet an zwei Terminen (11. und 18. April) liefert der Workshop in wenigen Stunden sofort ein Ergebnis.

 

 

Spielenachmittag der TSG-Senioren

Lust auf Spielen? Dann ab zum Spielenachmittag! am 08. März ist es soweit. Wir treffen uns ab 16:30 Uhr in unserem Vereinsrestaurant Ambiente.

 

 

Vortrag zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Die TSG-Senioren hatten zu einem Vortrag über „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ eingeladen – und das Angebot wurde sehr gut angenommen. 35 Teilnehmer zeigten an dem Thema Interesse.

Eine Vorsorgevollmacht ersetzt die gesetzliche Betreuung. Rechtsanwalt und TSG-Präsident Wolfgang Winter machte deutlich, worauf es beim Verfassen einer Vorsorgevollmacht ankommt.

Er empfiehlt, die Vollmacht eindeutig im Fließtext abzufassen. Name, Adresse, Geburtsdatum und Unterschrift reichen aus, dass die Vorsorgevollmacht rechtsgültig ist. Sind mit der Vollmacht Grundstücksangelegenheiten betroffen, ist eine notarielle Beglaubigung erforderlich. Wer eine Vorsorgevollmacht erteilt, sollte genau überlegen, wem er diese Vollmacht erteilt und welche Angelegenheiten der Bevollmächtigte regeln soll. Anhand von Beispielen wurde das sehr deutlich gemacht.

Auch das Thema Patientenverfügung war keine leichte Kost. Eine Patientenverfügung ist eine Handlungsanweisung für Ärzte und Pflegekräfte. In der Patientenverfügung wird geregelt, welche Behandlung in verschiedenen Krankheitsstadien erfolgen darf und welche Behandlung dem Arzt verboten wird. Um die Einzelheiten festzulegen, empfiehlt sich entsprechende Literatur und ein Gespräch mit dem Arzt.

TSG-Senioren: Smartphone und Tabletkurs

An fünf Nachmittagen hat sich eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren zum Grundkurs für den sicheren Umgang mit dem Smartphone oder Tablet im „Ambiente“ getroffen.

Die Teilnehmer haben über ihr Smartphone eine Menge gelernt.


Unter fachlicher Anleitung wurden alle wichtigen Einstellungen für die Datensicherheit vorgenommen, ein Google-Konto eingerichtet, nützliche Apps installiert, Daten gespeichert, telefoniert, E-Mails verschickt, im Internet gesurft, fotografiert, Fotos verschickt und vieles mehr.

Die Teilnehmer sind nun viel sicherer im Umgang mit ihrem Gerät und freuen sich auf eine Fortsetzung. Die Kursleiterin Brigitte Berken wird einen Workshop an zwei Nachmittagen für Fortgeschrittene zum Thema: Sicher mit dem Smartphone auf Reisen anbieten. Hier wird behandelt, wie ich eine Reise buche, Fahrkarten oder Flugtickets besorge, mich über das Reiseziel informiere und wie ich den Kontakt mit meinen Lieben kostengünstig gestalte. Der Workshop findet voraussichtlich am 25.04. und 02.05.18 statt. Bitte beachten Sie die Ankündigung in den Gemeindenachrichten.

Senioren-Stammtisch startet ins Jahr 2018

Der Senioren-Stammtisch lebt auch im Jahr 2018 fort! Unser nächstes Treffen findet am 8. Februar um 16.30 Uhr in der in unserer Vereinsgaststätte Ambiente statt. Wir freuen uns auf Euch! Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

 

 

 

TSG-Seniorinnen binden Adventskränze

In kleiner, fröhlicher Runde und unter fachlicher Anleitung haben TSG-Seniorinnen einen Adventskranz selbst gebunden. Frau Pahl stand uns mit ihrer Kompetenz hilfreich zur Seite und gab Tipps zum Binden und Anregungen zum Dekorieren.

Am Ende waren alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mit einem Gläschen Glühwein, Christstollen und einem besinnlichen Gedicht hat der Nachmittag geendet.

Unsere Seniorinnen hatten viel Spaß beim Basteln.

Adventskranzbasteln der TSG-Senioren

Ihr wollt Euren Adventskranz nicht einfach irgendwo kaufen, sondern selbst gestalten? Dann seid ihr richtig bei uns! Wir basteln am 23. November ab 15 Uhr im Richterhaus am Reitplatz. Hier gibt es alle Informationen.

 

 

Spielenachmittag der TSG-Senioren

Lust auf Spielen? Dann ab zum Spielenachmittag! am 12. Oktober ist es soweit. Wir treffen uns ab 16:30 Uhr in unserem Vereinsrestaurant Ambiente.