Kegler gegen Topteams ohne Fortüne

Die erste Mannschaft verliert trotz guter Leistung beim Tabellenführer und Topfavorit SG Vollkugel/13er Waldhof. Auch die zweite und vierte Mannschaft unterlagen starken Gegnern. Die fünfte Mannschaft gewinnt dagegen ihr erstes Spiel.
SG Vollkugel/13er Waldhof 1 – „Die SG 2018“ 1 5732:5662
In einem guten Spiel konnte sich am Ende der Favorit aus Waldhof durchsetzen. Stephan Transier mit starken 989/332 Holz, Marcel Köbel (932 Holz) und Matthias Keiler (930/344 Holz) mussten gleich im ersten Durchgang 104 Holz abgeben. Das Trio steigerte sich aber im Laufe des Spiels und so führte der Waldhof zur Halbzeit mit 77 Holz. Jens Schneider (965/353 Holz), Markus Renner (976/337 Holz) und Lukas Mende (985 Holz) zeigten hier ihre Klasse. Im Schlusstrio konnten Tobias Ewald Tagesbester mit 989/364 Holz, Karl Ludwig Roth (911 Holz) und Daniel Emmerich (911 Holz) aufholen und vor dem letzten Durchgang war man bis auf acht Holz dran. Doch der letzte Durchgang brachte die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber, welche sich mit Erik Hildenbrand (936 Holz), Dirk Hildenbrand (929 Holz) und Marko Sojat (939 Holz) letztendlich verdient den Sieg holten. Schade, dass man für die couragierte Leistung – das Abräumen wurde gewonnen – nicht belohnt wurde.

SG Vollkugel/13er Waldhof 2 – „Die SG 2018“ 2 5433:5157
Auch die zweite Mannschaft musste auf dem Waldhof antreten und verlor deutlich. Im Starttrio verließ Matthias Jakob nach 150 Kugeln die Bahn. Für ihn spielte Sven Schüßler weiter und zusammen erkegelten sie gute 866 Holz, Bernd Bökelmann kam auf 847 Holz und Jürgen Fendrich blieb bei 837 Holz hängen. So lag man aussichtslos mit 151 Holz zurück. Bernd Schnabel, Tagesbester der SG mit 904 Holz, Ralph Gerngroß (871 Holz) und Markus Bähr (833 Holz) vervollständigten das Ergebnis. Für Waldhof zeigte Rainer Hildenbrand mit 926 Holz die Tagesbestleistung.

ASV Eppelheim 1 gegen „Die SG 2018“ 4 2717:2441
Gegen die starke erste Mannschaft aus Eppelheim konnte die vierte Mannschaft nicht mithalten. Mit Lothar Jähnert (430 Holz), Gunter Baumann (411 Holz) und Uwe Romahn (396 Holz) startete die SG und lag 65 Holz zurück. Doch das Schlusstrio aus Eppelheim mit dem Tagesbesten Robert Partl 520/170 Holz war zu stark. So stark, dass Klaus Weber (412 Holz), Achim Bien (407 Holz) und Kurt Sandrisser (385 Holz) hier noch deutlich Holz abgaben.

SG TV Mosbach/80 Eberbach 3 gegen „Die SG 2018“ 5 1470:1636
In Eberbach konnte die fünfte Mannschaft den ersten Sieg feiern. Wolfgang Meitzler als Tagesbester mit 433 Holz und Karl Blatt mit 419 Holz brachten die SG schon deutlich in Führung. Rudolf Ehrhard (386 Holz) und Dieter Thoni (398 Holz) konnten danach beruhigt aufspielen und den Sieg einfahren.

Nur ein Sieg aus vier Heimspielen

So haben sich die  Kegler der SG 2018 sicher nicht ihren Heimspieltag vorgestellt. Zwar gewann die erste Mannschaft ihr kniffliges Spiel gegen Kronau. Alle anderen Mannschaften blieben aber - teils unglücklich - ohne Sieg.

„Die SG 2018“ 1 gegen SKC 46 Kronau 1 5550:5520
Gegen die Mannschaft aus Kronau taten sich die Spieler der SG von Anfang an schwer. So entwickelte sich ein spannendes Spiel mit leichtem Vorteil für die SG. Im Starttrio spielten Marcel Köbel (940 Holz), Stephan Transier (911 Holz) und Matthias Keiler (911 Holz) und nahmen ihren Gegenspielern Johann Blum (900 Holz), Timo Bös (916 Holz) und Sascha Fröhlich (934 Holz) ein paar Holz ab. Doch was sind schon zwölf Holz? Bei Kronau spielte im Schlusstrio der Tagesbeste Jens Bös mit 943 Holz, Nicolai Kirchgäßner mit 895 Holz und das Wechselpaar Timo Böhm/Torsten Mächtel mit immerhin noch guten 932 Holz. So musste die SG lange um den Sieg zittern. Am Ende stand dank wiederum guter Ergebnisse im Abräumen mit 1856 zu 1789 der Sieg fest. Daniel Emmerich erzielte als Bester der SG 942 Holz, Tobias Ewald 934 Holz und Karl Ludwig Roth 912 Holz und trugen so zum knappen Heimsieg bei.

„Die SG 2018“ 3 gegen KCG Lampertheim 1 5103:5140
Bei der knappen Niederlage der dritten Mannschaft zeigten die Spieler der SG gegen die erste Mannschaft aus Lampertheim eine gute Leistung. Am Schluss entschied Daniel Thome (Lampertheim) mit seinen 956/324 Holz das Spiel. Für die SG spielten: Alija Begovic (822 Holz), Horst Reinhardt (872 Holz), Milorad Hofmann (881 Holz), Klaus Weber (835 Holz), Thomas Meyer (818 Holz) und Matthias Jakob (875 Holz).

„Die SG 2018“ 4 gegen SKC Edingen-Neckarhausen 2 2461:2482
Leider konnte die Spieler der SG gegen die zweite Mannschaft aus Edingen-Neckarhausen nicht ihre Leistung abrufen. Uwe Romahn mit 399 Holz, Gunter Baumann mit 393 Holz und das Paar Günter Segewitz/Achim Bien mit 380 Holz konnten zwar zwölf Holz gutmachen. Doch dies reichte in der Endabrechnung leider nicht. Philipp Kusch (431 Holz), Liane Manges (454 Holz) und Kai Luca Bassauer (438 Holz) konnten gegen Antun Zivkovic (434 Holz), Kurt Sandrisser (423 Holz) und Lothar Jähnert (442 Holz) das Spiel noch drehen.

„Die SG 2018“ 5 gegen KCK Kirchheim 1 1557:1643
Die fünfte Mannschaft konnte gegen die erste Mannschaft aus Kirchheim nicht mithalten und so verlor man dieses Spiel doch recht deutlich. Wolfgang Meitzler (405 Holz), Frank Dächert, Rudolf Ehrhard (410 Holz) und Dieter Thoni (393 Holz) konnten die starken 460 Holz von Max Gorsberg (Kirchheim) nicht egalisieren.

Licht und Schatten am fünften Spieltag

Eine neue Saisonbestleistung erreichte die erste Mannschaft in Heidelberg. Eher ein Wochenende zum Vergessen erlebte die „Zweite“, die sich in Laudenbach blamierte. Die vierte Mannschaft feierte in Sandhausen einen Sieg, während die fünfte Mannschaft in Pfedelbach verlor. Der Spieler der Woche: Matthias Keiler (975/345 Holz)
Erwischte einen Glanztag: Matthias Keiler.
 
SKC Adler Neckargemünd 1 – „Die SG 2018“ 1 5505:5673
Gegen die Adler Neckargemünd wollte die erste Mannschaft unbedingt gewinnen. Da mit Markus Bähr einer der Stammspieler ausfiel, kam Karl Ludwig Roth zum Einsatz. Furios startete die SG in das Spiel und konnte mit dem Tagesbesten Matthias Keiler (975/345 Holz), Stephan Transier (964/328 Holz) und Marcel Köbel (936 Holz) gleich zu Beginn 192 Holz gutmachen. So konnte das Schlusstrio beruhigt auf die Bahnen gehen. Auch Tobias Ewald mit 962 Holz, Karl Ludwig Roth mit 920 Holz und Daniel Emmerich mit 916 Holz zeigten eine gute Leistung, sodass die „Erste“ mit 168 Holz dieses Spiel gewann. Als Aufsteiger belegt die SG somit am fünften Spieltag den vierten Platz in der Verbandsliga.
 
SG Laudenbach 1 – „Die SG 2018“ 2 5031:4964
Das war gar nichts! Die zweite Mannschaft konnte in Laudenbach nicht annähernd an die Leistung der Vorwochen anknüpfen. Nicht einer der Spieler erreichte ein ansprechendes Ergebnis. Auch eine Auswechslung half nichts und so verlor man völlig verdient gegen einen ebenfalls schwach spielenden Gegner. Einzig Tobias Gräber (SG Laudenbach) konnte mit 905 Holz in der Partie überzeugen.
 
RW Sandhausen 3 – „Die SG 2018“ 4 2440:2518
 
Besser machte es die vierte Mannschaft, welche gegen Sandhausen trotz der starken Leistung von Lutz Pieper (Sandhausen, 498 Holz) gewann. Zum Spielverlauf: Uwe Romahn (394 Holz), der stark spielende Gunter Baumann (442 Holz) und Günter Segewitz (427 Holz) konnten zu Beginn 20 Holz gutmachen. Da im Schlusstrio Antun Zivkovic als Tagesbester der SG mit 450 Holz sowie Kurt Sandrisser mit 397 Holz und Lothar Jähnert mit 408 Holz ihre Gegenspieler immer im Griff hatten, gewann die „Vierte“ knapp aber verdient dieses Spiel.
 
TSV Pfedelbach 2 – „Die SG 2018“ 5 1629:1604
Die weite Reise nach Pfedelbach hat sich für die fünfte Mannschaft leider nicht gelohnt. Sie verlor die Partie knapp. Karl Blatt (414 Holz) und Wolfgang Meitzler (397 Holz) mussten im Startpaar drei Holz abgeben, welche das Schlusspaar Rudolf Ehrhard (424 Holz) und Frank Dächert leider nicht mehr aufholen konnte.

Heimrekorde und Heimsiege

Mit jeweils neuem Heimrekord absolvierten die erste und zweite Mannschaft den vierten Spieltag bravoröus. Daniel Emmerich glänzte mit 987 Holz, Stephan Transier mit 963 Holz und bei der „Zweiten“ zeigte Karl Ludwig Roth mit 946 Holz mit starker Leistung.

 

Daniel Emmerich glänzte als Tagesbester mit 987 Holz.

Vierter Spieltag
 
„Die SG 2018“ 1 – Frei Holz Eppelheim 1 5634:5497
Im ersten Heimspiel gegen die hocheingeschätzten Gäste aus Eppelheim konnte man mit einem neuen Heimrekord glänzen. Mit Marcel Köbel (929 Holz), Matthias Keiler (904 Holz) und den stark spielenden Stephan Transier (963/339 Holz) startete die erste Mannschaft gut in die Partie. Eppelheim mit ungewohnter Aufstellung, die ersten drei Spieler auf dem Spielbericht wurden nicht eingesetzt, hielt dagegen und so konnte die SG nur sieben Holz gutmachen. Doch im Schlusstrio konnten sich Markus Bähr (927 Holz), Tobias Ewald (933 Holz) und der Tagesbeste Daniel Emmerich (987/357 Holz) dann doch noch deutlich absetzten. Ausschlaggebend war das gute Abräumen, bei dem man 100 Holz gutmachen konnte.
 
„Die SG 2018“ 2 – SG TV Mosbach/80 Eberbach 1 5433:5351
Die gute Form der Vorwoche konnte die zweite Mannschaft bestätigen. Bernd Schnabel (910 Holz, Ralph Gerngroß (875 Holz) und Gerd Bellemann (905 Holz) zeigten eine gute Leistung, trotzdem lag ihr Team zunächst 15 Holz zurück. Im Schlusstrio sah es lange nach einer Niederlage aus. Einzig Karl Ludwig Roth konnte mithalten und spielte mit 946 Holz die Tagesbestleistung. Manfred Romahn und Bernd Bökelmann taten sich die ersten 100 Wurf schwer – doch der Kampfgeist beider wurde belohnt. So erreichte Bernd noch 904 Holz, wobei er mit den zweiten 100 Wurf 483 Holz erzielte. Manfred erzielte mit den zweiten 100 Wurf 475 Holz und steigerte sich noch auf 893 Holz. Auch hier war das Abräumen der Schlüssel zum umjubelten Sieg.
 
„Die SG 2018“ 3 – Bahnfrei Weinheim 1 5030:5156
Nicht überzeugen konnte die dritte Mannschaft gegen die erste Mannschaft aus Weinheim. Einzig Matthias Jakob brachte mit 865 Holz ein gutes Ergebnis. Horst Reinhardt (842 Holz), Alija Begovic (841 Holz), Jürgen Fendrich (838 Holz), Milorad Hofmann (834 Holz) und Thomas Meyer (810 Holz) konnten ihre Leistung leider nicht abrufen. Hier gab die „Dritte“ 124 Holz im Abräumen ab.
 
„Die SG 2018“ 4 – TG Rimbach 3 2422:2382
Die vierte Mannschaft gewann ihr Spiel im Abräumen. Gunter Baumann (395 Holz), Günter Segewitz (402 Holz) und Achim Bien (416 Holz) gaben dem Schlusstrio trotz schwacher Leistung schon 60 Holz mit. Im Schlusstrio konnte Uwe Romahn mit 448 Holz als Tagesbester überzeugen; zusammen mit Kurt Sandrisser 385 Holz und Antun Zivkovic 376 Holz konnten sie den Vorsprung über die Zeit bringen.
 
Nachholpartien vom 1.Spieltag
 
KC EW Weinheim 1 – „Die SG 2018“ 2 5364:5447
Zum Nachholspiel vom ersten Spieltag musste die zweite Mannschaft in Weinheim antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Spiel. Auf Seiten der SG konnten Ralph Gerngroß (878 Holz), Bernd Bökelmann (871 Holz) und vor allem Karl Ludwig Roth mit 950 Holz gegen die Eintracht West aus Weinheim 27 Holz gutmachen. Hier zeigte Werner Merkl mit 923 Holz eine starke Leistung. Im Schlusstrio kam Manfred Romahn nicht zurecht und blieb bei 833 Holz hängen, besser machte es Daniel Emmerich 954 Holz und Marcel Köbel, welcher mit 961 Holz Tagesbestleistung spielte. Doch auch auf Weinheimer Seite zeigten die Hambrecht-Brüder Klaus (875 Holz) und Horst (925 Holz) sowie Dirk Hausmann (892 Holz) eine gute Leistung.
 
SG Lampertheim 3 – „Die SG 2018“ 3 5111:5158
Auch die dritte Mannschaft konnte ihr Nachholspiel in Lampertheim gewinnen. Matthias Jakob (824 Holz), Jürgen Fendrich (825 Holz) sowie Antun Zivkovic (889 Holz) konnten einen knappen Vorsprung herausspielen. Nun sollten Horst Reinhardt, Markus Bähr sowie Bernd Schnabel das Spiel nach Hause bringen. Doch Markus (846 Holz) tat sich schwer, Horst (854 Holz) spielte solide und Bernd konnte mit der Tagesbestleistung von 920 Holz überzeugen. Am Ende konnte die dritte Mannschaft dann doch einen knappen Sieg feiern.
 
Sonderspieltag 3a
 
„Die SG 2018“ 4 – SG Laudenbach 2 2448:2518
Trotz einer guten Leistung verlor die vierte Mannschaft gegen starke Laudenbächer. Uwe Romahn mit 411 Holz, Kurt Sandrisser mit 402 Holz sowie Günter Segewitz mit 401 Holz mussten 21 Holz abgeben. Im Schlusstrio musste Lothar Jähnert verletzt aufgeben und zusammen mit Frank Dächert kamen sie auf 419 Holz. Gunter Baumann blieb bei 391 Holz hängen und der Tagesbeste der SG Milorad Hofmann erzielte 434 Holz. Da auf Seiten von Laudenbach Bernd Schneider 441 Holz und Jens Spies 471 Holz erzielten, konnte man das Spiel nicht mehr drehen.

Erste Mannschaft startet mit knapper Niederlage

Nur 26 Holz haben gefehlt: Die erste Mannschaft ist mit einer knappen Auswärtsniedrlage in Hockenheim in die Verbandsligarunde als Aufsteiger gestartet. Auch die vierte Mannschaft musste eine knappe Niederlage hinnehmen, die "Dritte" fuhr dagegen einen souveränen Auswärtssieg ein.

SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1 gegen „Die SG 2018“ 1 5485:5459

Am dritten Spieltag stieg auch die erste Mannschaft in den Spielbetrieb ein und verlor in einem spannenden Spiel gegen die Sportfreunde aus Hockenheim. Da der Paulaner Keller in Hockenheim seine Tore schloss, spielt Hockenheim nun im Klubheim des VLF Hockenheim über vier Bahnen. Im Startpaar kam Bernd Schnabel nicht auf Touren und blieb bei 862 Holz hängen. Sein Gegenspieler Dirk Auer erreichte 952 Holz. Besser machte es Stephan Transier, welcher 918 Holz erzielte. Mit 87 Holz Rückstand gingen Markus Bähr (916 Holz) und Marcel Köbel (926 Holz) auf die Bahnen. Sie konnten ihrerseits 56 Holz gutmachen und so keimte nochmals Hoffnung auf. Den Daniel Emmerich und Tobias Ewald konnten im ersten Durchgang weitere 39 Holz gutmachen – und plötzlich lag man in Führung. Doch Hockenheim hielt dagegen und so konnte vor allen Constantin Benz (Hockenheim) mit 952 Holz überzeugen. Daniel Emmerich erzielte 908 Holz und Tobias Ewald war mit 929 Holz Tagesbester der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim. So verlor das Team das erste Spiel in der Verbandsliga mit 26 Holz. Im nächsten Spiel trifft die erste Mannschaft am 12. November auf den SKC FH Eppelheim, welche einen Schnitt von 5635 Holz aufweisen kann. Sicher keine leichte Aufgabe.

ATB Heddesheim 2 – „Die SG 2018“ 3    4861:5045

Eine kleine Wiedergutmachung gelang der dritten Mannschaft im Lokalderby gegen Heddesheim. Im Starttrio zeigten Matthias Jakob (873 Holz) und Jürgen Fendrich (871 Holz) eine ordentliche Leistung. Einzig Thomas Meyer blieb unter seinen Möglichkeiten. Trotzdem konnte man 60 Holz gutmachen. Im Schlusstrio zeigte Ralph Gerngroß mit 891 Holz die Tagesbestleistung und konnte sich mit Uwe Romahn (814 Holz) und Alija Begovic (827 Holz) noch deutlich absetzten. Im Nachholspiel am 3. Oktober muss die dritte Mannschaft bei der SG Lampertheim antreten.

TSG Heilbronn 3 – „Die SG 2018“ 4         2583:2554

Die weite Anreise nach Heilbronn hat sich am Ende nicht gelohnt trotz guter Leistung der dritten Mannschaft. Gunter Baumann (427 Holz) und Günter Segewitz (407 Holz) schickten das Mittelpaar zwar mit 83 Holz Vorsprung ins Rennen. Doch gegen starke Heilbronner mussten Kurt Sandrisser (400 Holz) und Milorad Hofmann (447 Holz) 66 Holz abgeben. So lag man mit sechs Holz zurück. Nun hing es am Schlusspaar. Antun Zivkovic (425 Holz) und Lothar Jähnert als Tagesbester der SG mit 448 Holz gaben alles. Leider sollte es nicht reichen, denn Heilbronn hielt mit Sven Nöth (465 Holz) und Bianca Nöth (454 Holz) dagegen. Schade, aber am Sonntag geht’s weiter mit dem Heimspiel gegen die SG Laudenbach 2 Spielbeginn ist um 10:30 Uhr.

Bereits am Donnerstag hat die zweite Mannschaft ihr Nachholspiel bei den Sportfreunden von EW Weinheim Spielbeginn ist hier 14:00 Uhr.

Kegler sind in die Mannschaftsrunde gestartet

Wolfgang Meitzler mit persönlicher Bestleistung in Heidelberg und die zweite Mannschaft mit starker Leistung gegen Heilbronn und waren die Höhepunkte der ersten beiden Spieltage. Durch die Zusammenlegung der Bezirke 3 und 5 im BKBV und der damit verbundenen neuen Einteilung in der Bezirksliga Nord startet die SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim – kurz "Die SG 2018" – unterschiedlich in die Verbandsrunde 2019/2020. Eine Übersicht:
Erster Spieltag
„Die SG 2018“ 1 war spielfrei, da TV 77 Waldhof seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat. „Die SG 2018“ 2 konnte ihr Spiel gegen EW Weinheim 1 auf den 05.10. verlegen. Ebenso „Die SG 2018“ 3, welche am 03.10. in Lampertheim auf die SG Lampertheim 3 trifft.
SG Alt HD/KF Olymp Heidelberg 2 – „Die SG 2018“ 5 1721:1617
Am Ladenburger Altstadtfestwochenende startete die fünfte Mannschaft in Heidelberg, wo man mit 1721:1617 Holz verlor. Bester Spieler war Wolfgang Meitzler mit neuer persönlicher Bestleistung von 462 Holz.
SG GH/GW Pfaffengrund 2 „Die SG 2018“ 4 2524:2452
Am Sonntag musste dann unsere vierte Mannschaft gegen Pfaffengrund antreten und verlor ebenfalls. Hier war Günter Segewitz mit 432 Holz bester Spieler.
 
Zweiter Spieltag
„Die SG 2018“ 1 – Ubstadt
Dieses Spiel wurde auf Wunsch von Ubstadt auf den 23.11.2019 verlegt
„Die SG 2018“ 2 – „TSG Heilbronn 2“ 5319:5070
Am Samstag durfte dann die zweite Mannschaft gegen die TSG Heilbronn antreten und gewann deutlich mit 5319:5070 Holz. Bernd Schnabel mit 900 Holz, Gerd Bellemann mit 875 Holz und Jürgen Fendrich mit 843 Holz brachten „Die SG 2018“ mit 57 Holz in Führung. Im Schlusstrio brachten Bernd Bökelmann (901 Holz), Karl Ludwig Roth (901 Holz) und Manfred Romahn (899 Holz) das Spiel sicher nach Hause. Am Ende gewann man mit einem guten Ergebnis.
„Die SG 2018“ 3 – „Vorwärts Hemsbach 3“ 4822:5090
Schwach spielte dagegen die dritte Mannschaft, welche der Vorwärts Hemsbach 3 deutlich mit 268 Holz unterlag. Hier muss man sagen: Das war nichts.
"Die SG 2018" 4 – „EW Weinheim 2“ 2543:2398
Hier zeigte Antun Zivkovic mit 462 Holz die beste Leistung. Im Starttrio mussten Uwe Romahn (412 Holz), Gunter Baumann (421 Holz) und Günter Segewitz (411 Holz) 9 Holz abgeben. Doch das Schlusstrio mit den schon erwähnten Antun Zivkovic, Achim Bien (423 Holz) und Lothar Jähnert (414 Holz) konnte sich noch deutlich absetzen.

Vorschau
Am kommenden Wochenende darf dann auch die erste Mannschaft ran zu einem sicher interessanten Spiel. In Hockenheim trifft sie um 14:45 Uhr auf die SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim 1. Um 12 Uhr spielt die dritte Mannschaft gegen die ATB Heddesheim 2, während die vierte Mannschaft um 17:15 Uhr bei der TSG Heilbronn 3 antreten muss. Die zweite und fünfte Mannschaft haben dagegen spielfrei.

Dossenheimer Kegler erfolgreich auf Turnieren unterwegs

Hinter dem Bundesligisten SG Hainhausen konnten sich die Spieler der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim mit 1837 Holz für die 2.Runde im DCU-Pokal qualifizieren. Da in diese Gruppe nur drei Mannschaften gelost wurden gingen, im ersten Durchgang Marcel Köbel (438 Holz) und Matthias Keiler (466 Holz) auf die Bahnen.

 

Tobias Ewald (v.l.), Markus Bähr, Matthias Keiler, Marcel Köbel und Daniel Emmerich; es fehlt Bernd Schnabel.

Die SG Königsbach startete mit ihrem Tagesbesten Maximilian Scherer 480 Holz und Hainhausen mit Sebastian Keller 457 Holz. Es war also noch alles offen und Daniel Emmerich konnte in zweiten Durchgang mit 465 Holz punkten. Hainhausen setzte sich hier mit Patrick Himmer 482 Holz und Lukas Hausmann 489 Holz etwas ab, während Königsbach hier Steven Borneyue gegen Michael Götter tauschte, die zusammen 435 Holz erspielten. Nun lag es an Tobias Ewald, welcher mit 468 Holz seine Sache gut machte. Hainhausen konnte mit Lars-Daniel Götz zwar den Tagessieg mit 1891 Holz erringen, aber Königsbach konnte mit Andres Frank 448 Holz und Thorsten Groß 441 Holz „Die SG 2018“ nicht mehr einholen.
 
Bereits eine Woche vorher nahm man mit drei Mannschaften am Roland-Wälde-Gedächtnisturnier in Königsbach teil und wurde am Ende in der Besetzung Daniel Emmerich (438 Holz), Bernd Schnabel (480 Holz), Markus Bähr (439 Holz), Matthias Keiler (478 Holz), Marcel Köbel (491 Holz) und Tobias Ewald (439) Holz mit 2765 Holz Turniersieger vor Rot Weiß Sandhausen und dem Team „Die Superkegler“ aus Eppelheim. Zur besten Spielerin kürte sich im Team 3 der SG Laura Emmerich (Alt Heidelberg) mit 504 Holz.

Nächste Woche pünktlich zum Ladeberger Altstadtfest beginnt für die 4.Mannschaft und fünfte Mannschaft dann die Runde. Am 14.09 um 13:45 Uhr spielt die fünfte Mannschaft in Heidelberg gegen Olympia Heidelberg und einen Tag später um 10:00 Uhr die vierte Mannschaft auf dem Pfaffengrund. Die Erste Mannschaft ist spielfrei, da der TV77 Waldhof seine Mannschaft zurückgezogen hat. Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen EW Weinheim wurde auf den 3. Oktober verlegt und das der dritten Mannschaft gegen SG Lampertheim auf den 5. Oktober. Hierfür ein Dank an die Kegler aus Weinheim und Lampertheim.

Zweite Mannschaft testet erfolgreich

Auch in Hemsbach konnten die Spieler der zweiten Mannschaft teilweise überzeugen und gewannen im Spiel 8 gegen 8 mit 6895:7244 Holz. Es spielten für "Die SG 2018" Matthias Jakob 827 Holz, Markus Bähr 942 Holz, Karl Ludwig Roth 917 Holz, Manfred Romahn 884 Holz, Gerd Bellemann 893 Holz, Jürgen Fendrich persönliche Bestleistung 942 Holz, Tobias Ewald Tagesbestleistung 955 Holz und Bernd Bökelmann 884 Holz.

Freundschaftsspiel der zweiten Mannschaft gegen Vorwärts Hemsbach endete 5269:5254

Im Testspiel gegen Vorwärts Hemsbach konnten vor allem Jürgen Fendrich 900 Holz und Manfred Romahn 902 Holz überzeugen. Weiter spielten Karl Ludwig Roth 874 Holz, Matthias Jakob 862 Holz, Bernd Bökelmann 861 Holz und Gerd Bellemann 870 Holz. Beim Gegner konnten mit Florian Fath 921 Holz, Dominik 925 Holz und Sven Schweikert 912 Holz die 900er Grenze erreichen. Knapp darunter blieben Stephan Schmitt 896 Holz und Sebastian Hamm 895 Holz

Markus Bähr 3. Deutscher Meister mit der KV Hemsbach

Das Dossemer Urgestein Markus Bähr nahm als Gastspieler beim KV Hemsbach in der Vereinsmannschaft Senioren A teil. Dank starker Leistungen konnte sich das Team für die Deutschen Meisterschaften in Plankstadt qualifizieren.

 

Bildunterschrift: Die KV Hemsbach in gelben T-Shirts mit Markus Bähr (4.v.r.).

Bereits bei der Qualifikation zur LM 2019 Senioren A Mannschaften erzielte Bähr mit 524 Holz eine persönliche Bestleistung. Auch deswegen belegte Hemsbach hier den zweiten Platz. Im Halbfinale der Badischen Meisterschaften erreichte er 440 Holz, welchen er 468 Holz im Finale folgen ließ.
 
Als Zweiter Badischer Meister konnte man sich für die Deutschen Meisterschaften in Plankstadt qualifizieren und dort den dritten Platz belegen. Hier konnte Bähr (437 Holz) nicht ganz seine Leistung abrufen. Trotzdem langte es zum dritten Platz. Glückwunsch an den KV Hemsbach und Markus Bähr zu der tollen Platzierung! Sieger wurde mit 2935 Holz VdK Aschaffenburg vor dem KV Plankstadt 2906 Holz und dem KV Hemsbach 2846 Holz.

6. Alfred-Engel-Turnier war mit 42 Paaren ein Erfolg

Zum sechsten Mal richtete die „SG 2018“ in Heddesheim das Alfred-Engel-Turnier aus. Bei dem Wettkampf stehen zwar nicht nur die sportlichen Erfolg im Vordergrund, es wurden aber dennoch richtug gute Ergebnisse gespielt.
Geehrte (v.l.) Manfred Romahn, Bernd Schnabel, Ralph Gerngroß, Lenonie Schlegel, Jessica Hester, Heidi Speck, Maritta Wehweck, Ricarda Schlegel, Gerturd Jöst, Max Fabian und Bianca Fabian.

So konnten die Sportkameraden von Vorwärts Hemsbach Mario Mahler und Marvin Bischler mit guten 963 Holz den ersten Platz bei den Herren belegen. Knapp geschlagen geben mussten sich Mario Frank (25er Viernheim), welcher zusammen mit Stephan Transier (Ladenburg) mit 954 Holz den zweiten Platz belegte gefolgt von der Paarung Markus Bähr (Dossenheim) und Tobias Ewald (Ladenburg) mit 946 Holz. Bei den Damen starteten leider nur drei Paare und so gewann das Duo Heidi Speck/ /Jessica Hester (Ettlingen) vor Gertrud Jöst (ATB Heddesheim) welche zusammen mit Bianca Fabian (Ladenburg) ein Paar stellte. Dritte wurden hier die Heddesheimerinnen Maritta Wehweck und Ricarda Schlegel.
 
Spaß hatten auch die gemischten Paare. Hier konnten sich Tatjana Fischer (Neulußheim) und Pascal Stohner (Hockenheim) mit 948 Holz durchsetzen. Dicht gefolgt von Michaela Engel (Hemsbach) und Günter Lehnhardt (25er Viernheim) mit 938 Holz. Dritter wurde das Paar Beate Filsinger (Heddesheim) und Bernd Schnabel (Ladenburg). Außer Konkurrenz starteten die Jugendlichen der U10 Leonie Schlegel (Heddesheim) und Max Fabian (Ladenburg), welche mit 974 Holz eine starke Leistung boten. Bei der Siegerehrung bedankte sich der Erste Vorsitzende Ralph Gerngroß bei allen 42 Paaren, welche an dem Turnier teilnahmen sowie bei den Helfern, die dieses Turnier ermöglichen. Zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden gratulierte er den Siegern und Platzierten mit der Hoffnung, dass alle auch im nächsten Jahr dabei sind.

Bernd Schnabel wird Badischer Vizemeister

Bernd Schnabel wurde mit 946 Holz zweiter Badischer Meister der Senioren „B“ Markus Bähr sowie Matthias Keiler holzgleich mit 942 Holz konnten bei den Senioren „A“ mit Platz sieben und acht überzeugen.

Das Siegrtreppchen: Bernd Schnabel (v.l., SKV Ladenburg) Bernhard Mahler (KV Eppelheim) Günter Lehnhardt (KV Hemsbach)


Die Starter der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim erreichte alle den Endlauf, aber für die deutschen Meisterschaften reichte es diesmal nicht. Bei den Badischen Meisterschaften der Senioren „A“ konnten sich Matthias Keiler mit 447 Holz als Elfter für den Endlauf qualifizieren. Dort steigerte er sich auf 495 Holz und belegte am Ende mit guten 942 Holz den achten Platz. Markus Bähr, welcher mit starken 483 Holz den Endlauf erreicht hatte, konnte am zweiten Tag mit 459 Holz auch überzeugen fiel aber trotzdem vom dritten auf den siebten Platz zurück. Mit 942 Holz wurde er dank des besseren Abräumen Siebter vor seinem Vereinskollegen Matthias Keiler.

Bei den Senioren „B“ zeigte Bernd Schnabel im Endlauf mit 493 Holz zusammen mit dem Sieger Bernhard Mahler das beste Ergebnis und belegte den zweiten Platz mit 946 Holz. Bernhard Mahler wurde mit 974 Holz Sieger, den dritten Platz belegte hier Günter Lehnhardt mit 942 Holz. Schade, dass es hier nur einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften gibt.

 

Tobias Ewald Zweiter bei Bezirksmeisterschaften

Vergangenes Wochenende kämpften die Kegler bei den Bezirksmeisterschaften um den TItel und die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften. Mittendrins tatt nur dabei waren auch die Sportler der „SG 2018“. Tobias Ewald wurde bei den Aktiven 2. Bezirksmeister und erreichte im Vorlauf mit 1013 Holz eine persönliche Bestleistung. Den dritten Platz erreichte Antun Zivkovic mit 921 Holz. Bernd Schnabel, Matthias Keiler und Markus Bähr qualifizierten sich für die Badischen Meisterschaften. Hier gibt es die ausführlichen Berichte:

Mit persönlichem Rekord zum Vize-Titel: Tobias Ewald.


Bezirksmeisterschaften der Aktiven am 06. April 2019 im „Bezirk 5 Baden“ in Hemsbach.

Bei den Bezirksmeisterschaften 2019 ging es um das Startrecht für die Landesmeisterschaften der Frauen, Männer sowie der U23 weiblich und männlich. Sie finden am 11. und 12. Mai 2019 in der Classic Arena Eppelheim statt. Für „Die SG 2018“ startete bei den Aktiven Matthias Jakob (Dossenheim) mit guten 902 Holz und belegte damit den 19. Platz. Marcel Köbel (Ladenburg) konnte sich mit 943 Holz und Platz elf für den Endlauf qualifizieren; dort erzielte er 936 Holz und konnte sich um einen Platz verbessern. Tobias Ewald (Käfertal), welcher als Dritter mit persönlicher Bestleistung 1013 Holz den Endlauf erreichte und dort 961 Holz spielte, verbesserte sich auf den zweiten Platz. Glückwunsch dazu und viel Erfolg bei den Badischen Meisterschaften! Nicht zu schlagen war der Ladenburger Titelverteidiger Alexander Flaschka, welcher für den KV Hemsbach spielt, mit 1995 Holz. Dritter wurde hier Marvin Bitschler (KV Hemsbach) mit 1957 Holz.

Bezirksmeisterschaften der Senioren am 06. April 2019 im Bezirk 5 Baden auf dem Waldhof.
Bei den Bezirksmeisterschaften 2019 ging es um das Startrecht für die Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Einzel A+B+C. Sie steigen am 25./26. Mai 2019 im Keglerheim in Heidelberg. Hier gingen zwei Sportler für „Die SG 2018“ bei den Senioren „C“ auf die Bahnen. Dieter Thoni (Dossenheim) mit 380 Holz sowie Lothar Jähnert (Käfertal) 376 Holz konnten mit diesem Ergebnis den Endlauf nicht erreichen. Bei den Senioren „B“ konnte Milorad Hofmann (Käfertal) mit 419 Holz den Endlauf nicht erreichen, während Manfred Romahn (Ladenburg, 441 Holz) mit Glück als Zwölfter noch hineinrutschte. Hier spielte er 440 Holz und verbesserte sich um einen Rang. Horst Reinhardt (Dossenheim) schied mit 436 Holz als 13. aus, doch Bernd Schnabel (Ladenburg, 454 Holz) und Antun Zivkovic (Käfertal, 466 Holz) konnten sich auch für den Endlauf qualifizieren. Bernd erreichte im Endlauf 456 Holz und qualifizierte sich für die Badischen Meisterschaften. Antun erzielte 455 Holz und wurde mit einem Gesamtergebnis von 921 Holz 3. Bezirksmeister. Leider darf er bei den Badischen Meisterschaften nicht starten. Bei den Senioren „A“ kamen Matthias Keiler (Dossenheim, 460 Holz) und Markus Bähr (Dossenheim, 449 Holz) in den Endlauf, dort erzielte Matthias 454 Holz und konnte sich wie Markus mit 479 Holz für die Badischen qualifizieren. Schade das Stephan Transier mit 505 Holz und Platz drei im Endlauf krankheitsbeding nicht starten konnte, er hätte sicher eine Chance gehabt, um den Titel mitzuspielen. Bernd Bökelmann (Käfertal) schied mit 432 Holz im Vorlauf leider aus.

Bye, Bye Landesliga! Saisonfazit der Kegler

Die Kegler der „SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim“ haben den Aufstieg geschafft! Die neugegründete Spielgemeinschaft SG Ladenburg Käfertal Dossenheim Weinheim konnte gleich im ersten Jahr mit dem Aufstieg in die Verbandsliga einen tollen Erfolg feiern.
Das Meisterteam darf nächstes Jahr Verbandsliga spielen.

Nur einen Punkt hinter dem Ligaprimus Ubstadt belegte die erste Mannschaft den zweiten Platz und verlor nur auf dem Waldhof sowie zuhause gegen Ubstadt. Mit einem Schnitt von 5496 Holz, der Heimbestleistung gegen Rimbach von 5600 Holz sowie der Auswärtsbestleistung von 5745 Holz in Plankstadt setzte man Akzente. Stark auch der Auftritt und Sieg in Ubstadt. Zum Erfolg der ersten Mannschaft haben Tobias Ewald im Schnitt 922 Holz, Marcel Köbel 927 Holz, Matthias Keiler 941 Holz, Stephan Transier 924 Holz, Daniel Emmerich 931 Holz, Bernd Schnabel 900 Holz, Markus Bähr 912 Holz, Sven Schüßler 895 Holz, Karl Ludwig Roth 898 Holz sowie die Ersatzspieler Bernd Bökelmann, Jürgen Fendrich, Manfred Romahn und Wolfgang Meitzler beigetragen.
 
Die zweite Mannschaft blieb etwas hinter ihren Möglichkeiten, konnte aber mit 5466 Holz eine starke Heimbestleistung sowie mit 5373 Holz eine Auswärtsbestleistung spielen. Am Rundenende hat man mit dem fünften Platz das Hauptziel erreicht. Die besten Ergebnisse spielten Bernd Bökelmann (928 Holz), Gerd Bellemann (934 Holz), Jürgen Fendrich (904 Holz), Karl Ludwig Roth (959 Holz), Ralph Gerngroß (925 Holz), Matthias Keiler (981 Holz), Bernd Schnabel (934 Holz), Manfred Romahn (923 Holz), Stephan Transier (966 Holz), Thomas Bruche (931 Holz) und Sven Schüßler (925 Holz)
 
Die dritte Mannschaft hat ihr Saisonziel den fünften Platz knapp verpasst und belegt mit 18:18-Punkten den sechsten Platz. Das waren die besten Ergebnisse der Einzelspieler: Antun Zivkovic mit 918 Holz, Thomas Bruche mit 905 Holz, Peter Reiser mit 925 Holz, Matthias Jakob mit 905 Holz und Uwe Romahn mit 914 Holz.
 
Mit einem dritten Platz konnte auch die vierte Mannschaft ihr Saisonziel erreichen. Bestleistungen erzielten hier Gunter Baumann mit 441 Holz, Alija Begovic mit 452 Holz, Günter Segewitz mit 442 Holz, Rudolf Ehrhard mit 442 Holz Uwe Romahn mit 443 Holz und Lothar Jähnert mit 476 Holz.

Zwei Siege und eine Niederlage zum Saisonkehraus

Zum Rundenabschluss gewannen die erste und zweite Mannschaft ihre Spiele. Die dritte Mannschaft verlor auf dem Waldhof. Die einzelnen Spielberichte:

 

"Die SG 2018" 1 - SG Königsbach 1 5244:5160
Schwer in Schwung kam die erste Mannschaft, welche als Tabellenzweiter schon als Aufsteiger feststeht. Gegen die Gäste aus Königsbach spielte das Team das schwächste Ergebnis in dieser Runde. Bernd Schnabel (837 Holz), Sven Schüßler (875 Holz) und Matthias Keiler (885 Holz) machten trotzdem 22 Holz gut. Da bei Königsbach ein Spieler total einbrach, konnten Marcel Köbel mit 875 Holz, Markus Bähr mit 882 Holz und der Tagesbeste der SG, Tobias Ewald mit 890 Holz, den Vorsprung auf am Ende 88 Holz ausbauen.

"Die SG 2018" 2 - SG Lampertheim 3 5247:5110
Auch die zweite Mannschaft, welche auf ihren Stammspieler Manfred Romahn verzichten musste, gewann ihr Spiel gegen einen schwachen Gegner aus Lampertheim. Gerd Bellemann (894 Holz), der Tagesbeste Stephan Transier mit starken 966 Holz und Bernd Bökelmann (850 Holz) legten gleich den Grundstock zum Sieg. So konnten es Ralph Gerngroß (831 Holz), Antun Zivkovic (833 Holz) und Peter Reiser (873 Holz) locker angehen. Mit 20:16 Punkten belegt man punktgleich mit der ATB Heddesheim und der SG Laudenbach den fünften Platz.

SG Waldhof 2 – "Die SG 2018" 3 5271:5126
Auch wenn es nicht zum Sieg reichte: Die dritte Mannschaft kann mit der Leistung auf dem Waldhof zufrieden sein. Thomas Meyer nach starken Beginn mit 249 Holz quälte sich auf 849 Holz, Matthias Jakob steigerte sich nach schwachem Beginn noch auf 853 Holz und Alija Begovic steuerte 842 Holz im Starttrio bei. Im Schlusstrio begannen Uwe Romahn, Thomas Bruche und Jürgen Fendrich alle mit einer 230er Bahn. Uwe erreichte für die SG die Tagesbestleistung von 897 Holz, Thomas 862 Holz und Jürgen 823 Holz. An der deutlichen Niederlage änderte dies aber nichts mehr.

Mitgliederversammlung steht an

Vorschau auf die kommende und Rückblick auf die vergangene Saison, Berichte, Neuwahlen des Vorstands: Das alles steht bei unserer Mitgliederversammlung am Mittwoch, 10. April, an.

Mitgliederversammlung 2019

Im Nebenzimmer des Vereinslokals Ambiente findet am Mittwoch, den 10.04.2019 um 19.00 Uhr die Mitgliederversammlung der Kegelabteilung statt.
Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Berichte

     2.1 Abteilungsleiter

     2.2 Sportwart

     2.3 Kassenwart

     2.4 Kassenprüfer

  1. Entlastung Gesamtvorstand
  2. Neuwahlen
  3. Behandlung eingegangener Anträge
  4. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis zum 05.04.2019 schriftlich beim Abteilungsleiter  eingereicht werden.

Die erste Mannschaft siegt weiter

Die erste Mannschaft bestand den Härtetest in Meckesheim und gewann auch dank eines starken Bernd Schnabel. Die zweite Mannschaft konnte gegen den Tabellenführer aus Hemsbach ihre Saisonbestleistung erzielen, aber Hemsbach spielte mit starken 5723 Holz Ligarekord. Hier gibt es die einzelnen Spielberichte:

Zeigte seine Saisonbestleistung: Bernd Schnabel.


TSV Meckesheim – "Die SG 2018" 1 5416:5447
Auch auf den schweren Bahnen in Meckesheim konnte die SG dieses Jahr gewinnen. Im Startpaar auf der Vier-Bahnen-Anlage zeigte Bernd Schnabel gleich die Saison/Tagesbestleistung mit 969/336 Holz, wobei er auf Bahn drei 287 Holz erzielte. Matthias Keiler tat sich schwer, kam aber auch noch auf 882 Holz und so führte man mit 52 Holz. Das Mittelpaar mit Markus Bähr (917 Holz) und Tobias Ewald (894 Holz) konnten dann den Vorsprung auf vorentscheidende 109 Holz ausbauen. Das starke Schlusspaar der Meckesheimer mit Jens Bernhard (941 Holz) und Günter Kisling (922 Holz) griff noch einmal an, aber Marcel Köbel mit für ihn schwachen 898 Holz und Sven Schüßler (887 Holz) hielten dagegen und so gewann die "SG 2018" am Ende mit 31 Holz.

Vorwärts Hemsbach 2 – "Die SG 2018" 2 5723:5466
Beide Mannschaften spielten in Hemsbach ihre Saisonbestleistungen und auch Gerd Bellemann (934 Holz) und Manfred Romahn (923 Holz) schafften ihre Saisonbestleistung auf den fallträchtigen Bahnen. Zum Spielverlauf: Die SG fing an mit Stephan Transier, welcher schwach startete, sich aber mit 512 Holz bei den letzten 100 Kugel noch auf 939 Holz steigerte, Gerd Bellemann und Ralph Gerngroß (924 Holz). Trotz der guten Leistungen lag die Zweite 13 Holz zurück. Das Schlusstrio um Manfred Romahn, Thomas Bruche (870 Hol)z und Bernd Bökelmann (876 Holz) konnte dann gegen den Tabellenführer nicht mehr mithalten. Zwar kämpften alle bis zur letzten Kugel, aber mit Patrick Günter (1015/350) Holz und Sascha Hinterkopf (985 Holz) gewann Hemsbach deutlich. Dieses Ergebnis bedeutet Rundenrekord und Vereinsrekord für Hemsbach welche, wenn sie das letzte Spiel gegen Lampertheim gewinnen, in dieser Form klarer Aufstiegsfavorit sind.

"Die SG 2018" 3 - SSKC Edelweiss Mannheim 2 5017:5036
Eine knappe Kiste war das Spiel gegen die Edelweiss aus Mannheim. Vorab: Das Spiel war für die SG alles andere als normal. Zum Spielbeginn waren gerade einmal drei Spieler da und so mussten Spieler der vierten Mannschaft einspringen, damit man komplett antreten konnte. Alija Begovic (825 Holz), Thomas Meyer (798 Holz) und Matthias Jakob/Uwe Romahn (831 Holz) mussten 90 Holz abgeben. Das Schlusstrio mit dem Tagesbesten Peter Reiser (928 Holz), Jürgen Fendrich (836 Holz) und Gunter Baumann (799 Holz) versuchte das Spiel noch zu drehen. Doch am Ende fehlten 19 Holz zum Sieg.

Markus Bähr überzeugt bei Ländervergleich der Senioren

Am Fastnachtswochenende steigt schon traditionell der Ländervergleich der Senioren. Mit jeweils Vierer-Mannschaften treten Hessen, Rheinhessen-Pfalz, Thüringen, Bayern, Sachsen und Baden mit dem Dossenheimer Markus Bähr in den Disziplinen Seniorinnen sowie Senioren A und B im Run um den jährlichen Wanderpokal gegeneinander an.

Bester Spieler des Ländervergleichs: Markus Bähr.


Die bereits achte Ausgabe des gegenseitigen Kräftemessens mit roter Pappnase fand am 02. März statt. Dieses Mal kamen die „Oldies“
im Darmstädter Orpheum zusammen. Mit dabei war auch der Dossenheimer Markus Bähr, welcher bei der TSG Dossenheim ("Die SG 2018") spielt. Markus spielte im ersten Durchgang 259 Holz und erzielte in zweiten Durchgang 247 Holz. Mit dem Gesamtergebnis von 506 Holz war er bester Spieler der Veranstaltung. Glückwunsch dazu!

In der Gesamtwertung belegte er mit dem Team Baden den dritten Platz mit 5444 Holz. Turniersieger wurden Hessen mit starken 5573 Holz vor Rheinhessen mit 5479 Holz
. Ab 20.11 Uhr konnte beim gemütlichen Beisammensein mit „Helau“ nicht nur das Tanzbein geschwungen werden. Wie immer eine gute Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen – egal ob regional oder überregional. 

Perfektes Wochenende für die Kegler

Egal ob die zweite Mannschaft im Lokalderby, die vierte in ihrem letzten Saisonspiel oder die erste Mannschaft mit nur fünf Holz Vorsprung: Alle Teams der "SG 2018" ginge am Wochenende als Sieger von der Bahn. Hier gibts es die einzelnen Spielberichte. 

"Die SG 2018" 1 - KC 06/BW Ketsch 1 5425:5420
Da man mit Daniel Emmerich (Krankheitsbedingt) und Matthias Keiler auf zwei Spieler verzichten musste, kamen mit Jürgen Fendrich und Sven Schüßler zwei Akteure der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Routinier Bernd Schnabel mit der Tagesbestleistung vom 930 Holz sowie Sven Schüßler mit guten 923 Holz hielten die SG auf Schlagdistanz von 98 Holz. Jürgen Fendrich steuerte hier 811 Holz bei. Das Schlusstrio konnte dank solider Leistung Holz um Holz aufholen und so gewann man einen spanenden Kampf noch mit fünf Holz Vorsprung. Für die SG erzielten Tobias Ewald 922 Holz, Marcel Köbel 911 Holz und Markus Bähr 928 Holz, um noch an ihren Gegenspielern vorbeiziehen. Tagesbester war Eric Ueberschaer (Ketsch) mit 946 Holz.

"Die SG 2018" 2 - ATB Heddesheim 1 5328:5240
Im Lokalderby konnte die zweite Mannschaft mit Stephan Transier, der lange verletzt ausgefallen war und Matthias Keiler auf zwei Spieler der ersten Mannschaft setzten und das merkte man dem Spiel an. Im Starttrio konnten Stephan (910 Holz), Matthias (893 Holz) zusammen mit Ralph Gerngroß (870 Holz) zur Führung von 87 Holz beitragen. Im Schlusstrio machte man am Ende zwar nur ein Holz gut, aber der Sieg war nie in Gefahr. Auf Heddesheimer Seite zeigte der Tagesbeste Martin Galm mit 937 Holz seine Klasse, während für "Die SG 2018" Karl Ludwig Roth (916 Holz) und Bernd Bökelmann (896 Holz) spielten. Manfred Romahn blieb bei schwachen 843 Holz hängen.

15er/RW Weinheim 1 - SG "Die SG 2018" 3 4616:5017
Recht deutlich gewann die dritte Mannschaft gegen Weinheim. Thomas Meyer mit 807 Holz, Alija Begovic mit 807 Holz und Horst Reinhardt mit 798 Holz brachten "Die SG 2018" mit 22 Holz in Führung. Dann spielten der Tagesbeste Gerd Bellemann mit 901 Holz, Thomas Bruche (877 Holz) und Matthias Jakob (827 Holz) zum verdienten Sieg auf.

KC RG Lampertheim 2 – "Die SG 2018" 4 2462:2468
In einem spanenden Spiel gewann die vierte Mannschaft in Lampertheim. Da in der Kreisliga „A“ nur acht Mannschaften am Start sind, hatten die Spieler der SG ihr letztes Rundenspiel und sicherten sich somit zumindest Platz 3. Günter Segewitz (427 Holz), Gunter Baumann (403 Holz) und Rudolf Ehrhard mussten 36 Holz abgeben. So war das Schlusstrio gefordert. Hier konnten mit dem Tagesbesten Lothar Jähnert (437/156 Holz), Dieter Thoni (422 Holz) und Uwe Romahn mit 420 Holz die Spieler der SG überzeugen und man gewann knapp mit sechs Holz.

Kegler steigen in die Verbandsliga auf!

Es ist geschafft: Die erste Mannschaft hat sich bereits drei Spieltage vor Rundenschluss den Aufstieg in die Verbandsliga gesichert. Dies gelang mit einem sensationellen Auswärtssieg beim bereits feststehenden Landesliga-Meister in Ubstadt. Die dritte Mannschaft siegte gegen Weinheim, zweite und vierte Mannschaft unterlagen diesmal.

KC SK Ubstadt 1 – „Die SG 2018“ 1                5529:5662
Mit einer starken Leistung gewann man auf den Bahnen in Ubstadt und brachte dem Ligaprimus und seit dem vorherigen Spieltag „Meister der Landesliga 1“ die erste Niederlage in der laufenden Saison bei. Für „Die SG 2018" blieb die Anzeige bei 5662 Holz stehen, während für Ubstadt 5529 Holz zu Buche standen. Durch die gleichzeitige Niederlage der Sportkameraden von der SG 80 Kurpfalz Plankstadt steht man damit als Tabellenzweiter und somit als Aufsteiger fest. Da Ubstadt nur über vier Bahnen verfügt, starteten Matthias Keiler (890 Holz) und Bernd Schnabel mit Saisonbestleistung von 965 Holz. Sie mussten gegen die starken Steffen Rest 961 Holz und Martin Eppinger 942 Holz trotzdem 42 Holz abgeben. Doch schon das Mittelpaar mit dem wiederum starken Daniel Emmerich (950 Holz) und dem Tagesbesten Tobias Ewald (972/332 Holz) konnte diesen Rückstand aufholen und übergab mit 70 Holz an das Schlusspaar. Hier steigerte sich Markus Bähr auf die Saisonbestleistung von 963 Holz und Marcel Köbel trug 922 Holz zum verdienten Sieg bei. Danach war feiern angesagt.

SG Laudenbach 1 – "Die SG 2018" 2            5247:5175
Nichts zu gewinnen gab es für die zweite Mannschaft, welche gegen den direkten Tabellennachbarn ihre Fähigkeiten nicht abrufen konnte. Stark spielten diesmal Ralph Gerngroß (925/332 Holz), Bernd Bökelmann (880 Holz) und Gerd Bellemann (871 Holz), während die anderen Spieler doch teils weit unter ihren Möglichkeiten blieben.

"Die SG 2018" 3 - KC BF Weinheim 1            5044:4919
Recht deutlich gewann die dritte Mannschaft gegen Bahnfrei Weinheim, die mit Sascha Kast den Tagesbesten stellten. Doch der Reihe nach: Thomas Meyer, mit 874 Holz Tagesbester der SG, sowie die Kombination Alija Begovic/Milorad Hofmann mit 846 sowie Matthias Jakob mit 811 Holz brachten die SG mit 162 Holz in Front. Thomas Bruche (866 Holz), Jürgen Fendrich und Peter Reiser (867 Holz) machten den Sieg perfekt.

"Die SG 2018" 4 - Waldhof/Sandhofen 3            2396:2415
Da war mehr drin für die vierte Mannschaft, doch Günter Segewitz, einer der stärksten im vorherigen Spiel, brach völlig ein. So reichten auch die Leistungen von Gunter Baumann (407 Holz), Uwe Romahn (410 Holz), Lothar Jähnert (419 Holz) und Dieter Thoni mit 416 Holz nicht zum Sieg. Trotzdem befindet man sich noch auf Platz zwei der Tabelle.

Bestleistung für Marcel Köbel, Sieg für die "Erste"

Zwei "Tausender": Das Spiel der ersten Mannschaft gegen die Sportfreunde der SG Waldhof bot hochklassigen Kegelsport - auch dank der persönlichen Bestleistung von Marcel Köbel mit besserem Ende für die "SG 2018." Die "Zweite" verlor trotz Saisonbestleistung gegen die SKC Edingen-Neckarhausen, die Vereinsrekord spielte. Die dritte und vierte Mannschaft siegten jeweils auswärts. Zu den einzelnen Spielberichten:

Freute sich über den Sieg und seine Bestleistung: Marcel Köbel.


"Die SG 2018" 1 - SG Waldhof 1 5529:5298

Einen verdienten Sieg feierte die erste Mannschaft, welcher mit 231 Holz allerdings etwas zu hoch ausfiel. Im Starttrio konnte Daniel Emmerich wieder mit starken 975/380 Holz glänzen. Zusammen mit Bernd Schnabel (885 Holz) und Matthias Keiler (927 Holz) machte er 89 Holz gut. Waldhof hielt mit dem Tagesbesten Alwin Hammer, welcher 1009/364 Holz spielte, dagegen. Die Gäste zeigten, dass sie gewillt waren dagegenzuhalten. Doch Nikola Marcic blieb bei 851 Holz und Hildwin Wonner bei 838 Holz hängen. Mit dieser Führung sollte das SG-Schlusstrio eigentlich locker aufspielen, doch Tobias Ewald ungewohnt schwach machte nach der Hälfte Platz für Bernd Bökelmann. Zusammen kamen sie auf 828 Holz. Besser machte es Markus Bähr, welcher sich nach schwachem Beginn dann auf der letzten Bahn mit 249 Holz noch auf 908 Holz steigerte. Auch Marcel Köbel fing schwach an, steigerte sich aber dann mit 279/258 und 251 Holz, auf die persönliche Bestleistung von 1006/366 Holz.

"Die SG 2018" 2 - SKC Edingen-Neckarhausen 1 5373:5522
Auch eine Saisonbestleistung der zweite Mannschaft reichte nicht gegen eine starke Mannschaft aus Edingen-Neckarhausen, welche einen neuen Vereinsrekord spielte. Gerd Bellemann (899 Holz), Ralph Gerngroß (878 Holz) und Bernd Bökelmann (925 Holz) konnten dem Schlusstrio zwar 18 Holz mitgeben, doch trotz der Tagesbestleistung von Karl Ludwig Roth konnte man diesen Vorsprung nicht halten. Karl Ludwig Roth erreichte mit 959 Holz eine Saisonbestleistung, Manfred Romahn (885 Holz) spielte solide, doch Sven Schüßler kam leider nur auf 827 Holz. Dem gegenüber zeigten Steffen Hambitzer (958 Holz), Daniele Ridinger (932 Holz) und Patrik Beck (948 Holz) eine starke Leistung. Glückwunsch zum Sieg nach Edingen-Neckarhausen.

SG Laudenbach 2 – "Die SG 2018" 3 4996:5020
Eine durchschnittliche Leistung reichte in Laudenbach zum Sieg. In seinem ersten Spiel in der laufenden Runde musste sich Karl Blatt mit 796 Holz zufriedengeben. Unterstützt von Alija Begovic, mit 871 Tagesbester, konnten sie neun Holz gutmachen. Das Mittelpaar mit Thomas Meyer (827 Holz) und Jürgen Fendrich (830 Holz) musste elf Holz abgeben, sodass es auf das Schlusspaar ankam. Hier warfen Thomas Bruche (836 Holz) und Peter Reiser (860 Holz) "Die SG 2018" zum Sieg.

ATB Heddesheim 3 – "Die SG 2018" 4 2429:2431
Einen hauchdünnen aber umso schöneren Sieg im Lokalderby gegen Heddesheim durfte die vierte Mannschaft feiern. Stark hier im Starttrio Günter Segewitz mit 442 Holz und im Schlusstrio Uwe Romahn als Tagesbester mit 443 Holz. Auch Dieter Thoni, der ältester Spieler der "Die SG 2018", erzielte noch 400 Holz zu glücklichen Sieg.

Gelungene Winterfeier

Die Mitglieder der Neckarperle und die Kegelsportabtteilung des TSG Dossenheim trafen sich zur Winterfeier im Klubhaus der TG Heddesheim. Erst die sportliche Arbeit, dann das Vergnügen: Als mit einer Verspätung die erste Mannschaft von ihrem Auswärtsspiel in Königsbach eintraf, konnte es losgehen.
Die Geehrten mit Karl Blatt (2.v.l.) Wolfgang Meitzler (3.v.l.) und Klaus Weber (r.))


Ralph Gerngroß, Vorsitzender der Neckarperle, und Klaus Weber, Abteilungsleiter der TSG Dossenheim, begrüßten zahlreiche Gäste und Freunde der neu gegründeten SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim. Besonders begrüßten sie den Ehrenvorsitzenden der Neckarperle Manfred Romahn mit Gattin sowie das Ehrenmitglied der Neckarperle Frank Engel mit Gattin. Sie bedankten sich bei allen, die die SG unterstützt haben – hier alle Namen zu nennen, würde den Rahmen sprengen. So erhielten die Helfer beim Ladenburger Altstadtfest der Neckarperle einen Benzingutschein und die Helfer beim Dossenheimer Weihnachtstrubel 2018 ein Präsent überreicht. Einen Teil der Veranstaltung nahm die Ehrung der Sportkameraden Manfred Romahn und Frank Engel vom SKV Neckarperle für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein, im BKBV und in der DCU ein. Beide erhielten Ehrenurkunde, Anstecknadeln sowie die obligatorische Flasche Sekt mit Vereinslogo. Von der TSG Dossenheim wurden die Sportkameraden Karl Blatt und Wolfgang Meitzler für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Danach wurde das reichhaltige Buffet eröffnet. Mit einer gut bestückten Tombola, welche von Bianca Fabian und Sven Schüßler mit Hilfe der Kinder der SG verlost wurde, ging der offizielle Teil der Veranstaltung zu Ende.

Sieg im Nachholspiel dank bärenstarken Daniel Emmerich

Puh. Das war mal wieder knapp. Mit gerade einmal zehn Holz siegte die erste Mannschaft in ihrem Nachholspiel in Königsbach - daber war das Team zwischenzeitlich schon 120 Holz enteilt. Sei's drum - am Ende zählt der Sieg, der das Polster auf einen Nicht-Aufstiegsplatz vergrößert.

Sicherte mit überragenden 970 Holz den Sieg: Daniel Emmerich.


SG Königsbach 1 – "Die SG 2018" 1 5371:5381

Angeführt von einem bärenstarken Daniel Emmerich gewann die erste Mannschaft das Nachholspiel in Königsbach. Im Startpaar spielte Matthias Keiler 905 Holz und Daniel Emmerich glänzte mit 633 Holz in die Vollen, 337 Holz im Abräumen und war mit 970 Holz bester Spieler der SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim. Zusammen erspielten sie einen Vorsprung von 79 Holz. Auch im Mittelpaar konnte man mit Markus Bähr 883 Holz und Tobias Ewald 914 Holz nochmals 41 Holz gutmachen und dem Schlusspaar 120 Holz mitgeben. Hier sollte es nochmals eng werden denn Thorsten Groß (Königsbach) erzielte mit den ersten 100 Wurf 509 Holz und spielte sich dann auf die Tagesbestleistung von 979/346 Holz. Die SG zeigte hier ihre Nerven und Königsbach kam Holz um Holz ran. Wolfgang Meitzler, welcher aus taktischen Gründen 1.Wurf spielen musste, machte Platz für Bernd Schnabel zusammen 827 Holz und Marcel Köbel mit 882 Holz konnten gerade noch zehn Holz ins Ziel retten. Ein ganz wichtiger Sieg der „Ersten“, denn so liegt man immer noch mit fünf Punkten Vorsprung vor Plankstadt auf einem Aufstiegsplatz.

Erste Mannschaft marschiert weiter

Wichtige Punkte fuhr die erste Mannschaft ein, während die zweite und vierte Mannschaft unglücklich verloren. Gerade einmal zehn Holz fehlten jeweils zum Sieg. Die dritte Mannschaft erwischte dagegen einen schwarzen Tag. Die einzelnen Spielberichte:

SG Lampertheim 2 – "Die SG 2018" 1 5431:5498
Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten SG Lampertheim tat man sich lang schwer. Das Starttrio mit Markus Bähr (912 Holz), Matthias Keiler (949 Holz) und Daniel Emmerich (881 Holz) konnten sich nach verhaltenem Beginn im letzten Durchgang dann doch noch absetzten und 48 Holz gutmachen. Gleiches Spiel wiederholte sich beim Schlusstrio, das mit Marcel Köbel (902 Holz), Bernd Schnabel (904 Holz) und dem Tagesbesten der SG Tobias Ewald mit 950 Holz zwischenzeitlich sogar hinten lag. Doch der Schlussdurchgang gehörte der SG, Marcel spielte 249 Holz, Bernd 231 Holz und Tobias 254 Holz und so holte die „Erste“ wichtige Punkte.

KC RG Lampertheim 1 – "Die SG 2018" 2 5267:5258
Die zweite Mannschaft hatten den Tabellenführer der Bezirksliga am Rande einer Niederlage. Doch der Kampf wurde leider nicht belohnt, da Thomas Büchler (RG Lampertheim) mit 952 Holz ein starkes Ergebnis spielte. Im Starttrio konnten Gerd Bellemann (883 Holz), Ralph Gerngroß (808 Holz) und Bernd Bökelmann (888 Holz) trotz der schwachen Leistung von Ralph 35 Holz gutmachen. Auch das Schlusstrio mit einen starken Sven Schüßler mit 925 Holz als Tagesbester der SG legte gut los. So konnte die „Zweite“ im ersten Durchgang noch ein paar Holz gutmachen. Doch das Glück war diesmal auf Lampertheimer Seite. Vor allen die vielen Neuner im abräumen konnten Manfred Romahn (879 Holz) und Karl Ludwig Roth (875 Holz) nicht ausgleichen und so verlor man am Ende doch etwas unglücklich mit gerade einmal neun Holz.

"Die SG 2018" 3 - SG Vollkugel/13er Waldhof 2 4963:5075
Völlig indiskutabel die Leistung der dritten Mannschaft welche in Thomas Bruche mit 883 Holz den tagesbesten Spieler hatte. 99 Fehlwürfe, zwei Auswechslungen – so kann man gegen auch schwache Waldhöfer nicht gewinnen.

"Die SG 2018" 4 - KC EW Weinheim 2 2399:2408
Schade, auch die vierte Mannschaft verlor mit neun Holz. im Starttrio mussten Uwe Romahn mit 396 Holz, Frank Dächert mit 372 Holz und Günter Segewitz mit 401 Holz bereits 28 Holz abgeben. Diese konnte das Schlusstrio mit Gunter Baumann (412 Holz), Dieter Thoni (407 Holz) und Lothar Jähnert (411 Holz) leider nicht mehr aufholen.

Erste und zweite Mannschaft starten stark ins neue Jahr

Mit einer bärenstarken Leistung besiegte die erste Mannschaft einen direkten Mitaufstiegsaspiranten. Auch die "Zweite" gewann ihr Heimspiel souverän. Nichts zu holen gab es dagegen auswärts für die dritte und vierte Mannschaft. Zu den einzelnen Spielberichten:

"Die SG 2018" 1 – SG 80/Kurpfalz/NS Plankstadt 1 5624:5293
Mit einer neuen Heimbestleistung gewann die erste Mannschaft gegen eine Mannschaft aus Plankstadt welche nicht ihre Leistung abrufen konnte. Zwar musste man im ersten Durchgang 33 Holz abgeben. Doch schon im zweiten Durchgang ging die SG in Führung, welche sie dann kontinuierlich ausbaute. Angeführt vom Tagesbesten Daniel Emmerich (959/338 Holz) entwickelte sich dann ein einseitiges Spiel. Stephan Transier mit 932 Holz und Matthias Keiler mit 424 Holz welcher nach 100 Wurf Platz machte für Bernd Schnabel, welcher seinerseits starke 494 Holz erreichte, holten einen Vorsprung von 161 Holz heraus. Doch auch das Schlusstrio ließ nicht locker und so erzielten Markus Bähr (917 Holz), Marcel Köbel (946 Holz) und Tobias Ewald (952 Holz) zum ungefährdeten Sieg, welcher mit 331 Holz am Ende unerwartet hoch ausfiel.

"Die SG 2018" 2 - KCG Lampertheim 1 5195:5071
Einen Sieg durfte ebenso die zweite Mannschaft feiern – auch wenn es bei ihr Licht und Schatten gab. Bernd Bökelmann – mit 914 Holz Bester der SG – konnte mit Gerd Bellemann (864 Holz) trotz einer ungewohnt schwachen Leistung von Jürgen Fendrich einen Vorsprung von 93 Holz herausspielen. Karl Ludwig Roth, welcher mit 841 Holz auch unter seinen Möglichkeiten blieb, ein gut aufgelegter Sven Schüßler (905 Holz) und Manfred Romahn mit (883 Holz) machten den Sieg perfekt.

KC EW Weinheim 1 – "Die SG 2018" 3 5377:5001
Nichts zu erben gab es in Weinheim für die dritte Mannschaft, welche gegen eine starke Eintracht West deutlich verlor. Beste Spieler waren Alija Begovic (883 Holz) und Horst Reinhardt (863 Holz) Beim Gegner erzielte gleich 3 Spieler über 900 Holz: Dominik Jäger mit 909 Holz, Jürgen Hafner mit 908 Holz und Werner Merkl mit 921 Holz.

SKC BF Bürstadt 1 - "Die SG 2018" 4 2556:2344
Auch für die vierte Mannschaft gab es gegen eine starke Bürstädter Mannschaft nichts zu holen. Einzig Uwe Romahn konnte mit 410 Holz einigermaßen mithalten, während beim Gegner Jörg Tremmel mit 464 Holz die Tagesbestleistung spielte.

Erste und zweite Mannschaft auf Kurs, Dritte und Vierte verlieren

Mit einem neuen Heimrekord gewann die 1. Mannschaft gegen Rimbach. Auch die 2. Mannschaft gewinnt ihr Heimspiel. 3. und 4. Mannschaft verlieren mit schwacher Leistung
 
"Die SG 2018" 1 - TG Rimbach 1 5600:5439
Da mit dem TV Rimbach eine Mannschaft kam, welche einen guten Auswärtsschnitt hat, brauchte die erste Mannschaft eine gute Leistung, um zu gewinnen. Und die Leistung brachten die Spieler – und wie! Die Kegler stellten mit 5600 Holz einen neuen Heimrekord und gewannen so souverän dieses Spiel. Im Start spielten Bernd Schnabel (907 Holz) und Matthias Keiler starke 941 Holz, Daniel Emmerich welcher nach 150 Wurf verletzt ausschied und der eingewechselte Manfred Romahn steuerten 911 Holz bei. Da auch das Schlusstrio mit Markus Bähr (936/312 Holz), Marcel Köbel (952/324 Holz) und dem Tagesbesten Tobias Ewald (953/330 Holz) einen guten Tag erwischte, gewann man deutlich mit 161 Holz. Somit liegt die Mannschaft mit drei Punkten Vorsprung aussichtsreich auf dem zweiten Platz.
 
"Die SG 2018" 2 - SG 25 Viernheim/BF Hemsbach 4 5214:5161
Das hatte sich die zweite Mannschaft leichter vorgestellt, doch gegen die sich nicht aufgebende Sportfreunde aus Viernheim/Hemsbach musste man lange zittern. Zwar startete Jürgen Fendrich mit 890 Holz stark, doch Ralph Gerngroß (850 Holz) und Bernd Bökelmann (842 Holz) blieben unter ihren Möglichkeiten. Gerd Bellemann mit 874 Holz, Sven Schüßler mit 869 Holz und Manfred Romahn mit 889 Holz konnten aber den Sieg der „Zweiten“ sichern.
 
TG Rimbach 2 – "Die SG 2018" 3 5144:4994
Einen Tag zum Abhaken erwischte unsere „Dritte“. Bei der schwachen Leistung auf den Bahnen in Rimbach konnten nur Peter Reiser (877 Holz), Thomas Meyer (848 Holz) und Matthias Jakob 851 (Holz) einigermaßen mithalten.
 
"Die SG 2018" 4 - KC Vorwärts Hemsbach 3 2419:2581
Gegen die starken Spieler der Vorwärts Hemsbach hatte die vierte Mannschaft keine Chance. Schon im Starttrio zeigte Andreas Nedza (460 Holz) und Tristan Schweikert (452 Holz) aus Hemsbach ihre Klasse. Hier konnte nur Günter Segewitz (437 Holz) einigermaßen mithalten. Im Schlusstrio zeigte mit Lothar Jähnert der älteste Spieler mit 430 Holz eine gute Leistung. Doch auch diese konnte keine Verbesserung bringen, da Stefan Schmitt (Hemsbach) mit 448 Holz auch stark spielte. So tauschte man in der Tabelle die Plätze und liegt immer noch aussichtsreich auf dem zweiten Platz.

Zwei Siege, eine Niederlage und ein Remis

Für die erste Mannschaft war es ein denkwürdiges Spiel in Brühl. Die "Zweite" verlor durch eine starke Leistung von Georg Neumann, welcher 968 Holz erzielte. Die dritte und vierte Mannschaft gewinnen fuhren dagegen Siege ein.

SG Lampertheim 4 – "Die SG 2018" 4 2433:2439
Ein spannendes Spiel zeigte die vierte Mannschaft gegen Lampertheim. Gunter Baumann (412 Holz) und Rudolf Ehrhard (390 Holz) mussten sechs Holz abgeben, welche das Mitttelpaar mit Dieter Thoni (33 Holz) und Günter Segewitz (415 Holz) in 63 Holz Vorsprung verwandeln konnten. Nun mussten Lothar Jähnert (420 Holz) und Uwe Romahn (407) Holz den Vorsprung „nur“ halten, doch Lampertheim hatte mit Frank Griesheimer den tagesbesten Spieler mit 478 Holz und so lag man kurzzeitig sogar zurück. Doch Uwe konnte im vorletzten Wurf nochmals das Bild abräumen so dass man knapp gewann.
 
ATB Heddesheim 2 – "Die SG 2018" 3 4852:5133
Mit einer starken Leistung gewann die dritte Mannschaft gegen den Lokalrivalen ATB. Schon das Startpaar mit Alija Begovic mit 830 Holz, Thomas Meyer mit 856 Holz und Milorad Hofmann mit 862 Holz machte deutlich Holz gut. So konnten im Schlusstrio Klaus Weber (829 Holz), Gerd Bellemann (871 Holz) und Matthias Jakob (885 Holz) locker zum sicheren Sieg aufspielen.
 
DE Waldhof/SKV Sandhofen 2 – "Die SG 2018" 2 5196:5176
Knapp verlor die zweite Mannschaft in Sandhofen. Auf den schwer zu spielenden Bahnen der Spielvereinigung konnte das Startpaar mit Thomas Bruche (841 Holz) und Bernd Schnabel (891 Holz) sich nicht absetzen und auch das Mittelpaar mit Bernd Bökelmann (821 Holz) und Jürgen Fendrich (856 Holz) konnte nicht viel gutmachen. Zwar kämpften sich die Schlussspieler Sven Schüßler (884 Holz) und Manfred Romahn (886 Holz) nochmals heran und vor dem letzten Durchgang war man fast dran, aber ein starker Georg Neumann mit der Tagesbestleistung von 968/329 Holz ließ die Hoffnungen auf einen Sieg schwinden.
 
Croatia-Rheinau 1 – "Die SG 2018" 1 5456:5456
Ein Spiel ohne Sieger - das kommt im Kegeln selten vor. Am Samstag war es soweit und man trennte sich von den Croaten aus der Rheinau mit einem Unentschieden. Ein starker Markus Bähr (946 Holz), Daniel Emmerich mit 917 Holz und Matthias Keiler mit 926 Holz brachten die SG mit 63 Holz in Führung. Doch im Schlusstrio kam Karl Ludwig Roth auf zwei Bahnen überhaupt nicht zurecht und blieb bei 840 Holz hängen. Marcel Köbel (906 Holz) und Tobias Ewald (921 Holz) hielten lange dagegen und man darf froh sein, das Marcel am Ende nochmals in die Vollen kam und mit einer Sieben den Ausgleich schaffte. Da die Tabellennachbarn auch patzten liegt man mit drei Punkten Vorsprung aussichtsreich auf den zweiten Platz hinter den verlustpunktfreien Titelfavoriten Ubstadt.

Spielausfall bei der "Ersten", Siege der "Zweiten" und "Dritten"

Das Spiel der ersten Mannschaft wurde am vergangenen Wochenende kurzfristig verlegt. Die "Zweite" gewann auch dank eines starken Thomas Bruche. Die dritte Mannschaft siegte mit einer kämpferischen Leistung.

Königsbach 1 – "Die SG 2018" 1
Wegen eines Trauerfalls beim Gegner Königsbach wurde das Spiel auf den 26.01.2019 verlegt. Den Sportkameraden von Königsbach unser aufrichtiges Beileid zum Tode ihres Vorstandes Rüdiger Strengfeld.

SG Lampertheim 3 – "Die SG 2018" 2 5203:5376
Beim Spiel der zweiten Mannschaft gegen die Sportfreunde aus Lampertheim ging es teilweise turbulent zu. So starteten die Spieler der SG stark und führten nach zwei Durchgängen schon mit 67 Holz, doch Lampertheim konterte und so schmolz der Vorsprung auf acht Holz. Hier spielte der Tagesbeste Thomas Bruche 931 Holz, sowie Manfred Romahn 884 Holz und Jürgen Fendrich 827 Holz. Im Schlusstrio hielt Lampertheim die zwei ersten Durchgänge noch mit und man konnte hier nur weitere acht Holz gutmachen. Doch dann setzten sich die Schlussspieler der SG ab: Bernd Schnabel, der auf der Schlussbahn starke 252 Holz und insgesamt 907 Holz erzielte, Bernd Bökelmann mit 912 Holz und Ralph Gerngroß mit 915 Holz . Hier gilt der Dank an die starke Unterstützung der Fans, die nach der Absage des Spiels in Königsbach die zweite Mannschaft unterstützten. Am Ende gewann man das Spiel mit 173 Holz doch noch deutlich.

"Die SG 2018" 3 - SG Waldhof 2 5047:5010

Der dritteMannschaft gelang gegen die SG Waldhof 2 ein schwerumkämpfter Sieg. Thomas Meyer, Alija Begovic und Peter Reiser kämpften sich nach schwachem Start und 74 Holz Miese noch bis auf sechs Holz heran. Sven Schüßler (852 Holz), Matthias Jakob (850 Holz) und der Tagesbeste Gerd Bellemann (863 Holz) spielten dann zum verdienten Sieg auf.

"Erste" feiert souveränen Heimsieg

Den nächsten Erfolg konnte unsere "Erste" am Wochenende einfahren: Sie gewann gegen Meckesheim ihr Heimspiel, während die "Zweite" gegen den Tabellenführer aus Hemsbach verlor. Die dritte Mannschaft gewann dagegen ihr Auswärtsspiel in Brühl und landete den erhofften Befreiungsschlag.

"Die SG 2018" 1 - TSV Meckesheim 1                5458:5258
Für den Sieg gegen TSV Meckesheim reichte eine solide Leistung der ersten Mannschaft. Das Starttrio mit Daniel Emmerich (913 Holz), Stephan Transier (902 Holz) und Karl Ludwig Roth (900 Holz) nahm den Gästen bereits 116 Holz ab. So konnte das Schlusstrio beruhigt auf die Bahnen gehen. Matthias Keiler, welcher nach 100 Wurf und 458 Holz erkältungsbedingt für Markus Bähr (459 Holz) Platz machte, Tobias Ewald (873 Holz) und der Tagesbeste Marcel Köbel mit 921 Holz machten weitere 52 Holz zum sicheren Sieg gut. Am nächsten Wochenende geht es als Tabellenzweiter mit breiter Brust nach Königsbach zum letzten Vorrundenspiel.

"Die SG 2018" 2 - KC Vorwärts Hemsbach 2            5258:5325
Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga 1 hätte die zweite Mannschaft schon ihre Bestleistung abrufen müssen. Doch leider lief es im Starttrio nicht so wie es sollte und so mussten Gerd Bellemann (840 Holz), Ralph Gerngroß (845 Holz) und Jürgen Fendrich (862 Holz) doch vorentscheidende 158 Holz abgeben. Im Schlusstrio konnte sich Markus Bähr der Tagesbeste auf 955 Holz hochspielen und auch Manfred Romahn zeigte mit 909 Holz eine gute Leistung. Leider blieb Bernd Schnabel mit 847 Holz unter seinen Möglichkeiten und so verlor man dieses Spiel mit 67 Holz. Erstaunlicherweise gewann man das Abräumen mit 48 Kegeln. Die zweite Mannschaft muss zum letzten Vorrundenspieltag auswärts in Lampertheim antreten und hat die Chance, mit einem Sieg sich im oberen Drittel der Tabelle festzusetzten.

SSKC Edelweiss Mannheim 2 – "Die SG 2018" 3    4930:5096
Befreiungsschlag der dritten Mannschaft gegen die „Edelweißen“ aus Brühl. Im Startpaar musste man trotz eines starken Sven Schüßler (877 Holz) 37 Holz abgeben, da Peter Reiser bei 813 Holz hängen blieb. Im Mittelpaar wechselte der Gegner zweimal und so konnten sich die Kombination Thomas Meyer/Uwe Romahn (805 Holz) und Alija Begovic mit guten 883 Holz absetzten und erspielten ihrerseits einen Vorsprung von 143 Holz. Das Schlusspaar mit dem Tagesbesten Thomas Bruche (905 Holz) und Matthias Jakob (813 Holz) ließ dann nichts mehr zu, sodass diese zwei Punkte völlig verdient mitgenommen wurden. Im nächsten Spiel zuhause gegen den Tabellennachbarn SG Waldhof 2 muss man zeigen, ob man diesen Auswärtssieg bestätigen kann.

Drei Siege und eine Niederlage

Am Wochenende bestritt "Die SG 2018" ihre Nachholspiele vom ersten Spieltag, die wegen des Ladenburger Altstadtfests verlegt wurden. Die "Erste" gewann mit starkem Schlussspurt. Die zweite und vierte Mannschaft gewannen souverän. Nichts ging bei der 3.Mannschaft gegen Heddesheim. Hier nochmals der Dank an die Gegner aus Rheinau, Waldhof Heddesheim und Lampertheim zur Spielverlegung.

"Die SG 2018" 1 - Croatia-Rheinau 1 5360:5324
Gegen die Croaten aus der Rheinau musste sich die erste Mannschaft gewaltig strecken. Daniel Emmerich (879 Holz), Karl Ludwig Roth (888 Holz) und Stephan Transier 896 Holz konnten zwar 55 Holz gutmachen, doch das Schlusstrio der Rheinauer spielte stark und verkürzte den Rückstand bis zum Schlussdurchgang auf sieben Holz. Hier spielte Marko Sojat (Rheinau) mit 961 Holz die Tagesbestleistung. Doch als es nach einer Niederlage aussah, konterten die Spieler der SG 2018. Im letzten Durchgang tobte die Halle und Markus erreichte hier 231 Holz, Marcel 246 Holz und Tobias 238 Holz. Tobias Ewald kam auf 908 Holz, Marcel Köbel 900 Holz und Markus Bähr kämpfte sich noch auf 889 Holz. So gewann man ein spannendes Spiel am Ende nicht unverdient noch mit 36 Holz.

"Die SG 2018" 2 - SG TV 77 Waldhof/Sandhofen 2 5252:5006
Obwohl zwei Mann ausfielen – Markus Bähr musste nach dem Ausfall von Matthias Keiler in die 1.Mannschaft – gewann die zweite Mannschaft souverän gegen die SG Waldhof/Sandhofen. Dank an Bernd Bökelmann welcher trotz leichter Probleme doch spielte und 809 Holz erreichte. Zusammen mit Jürgen Fendrich (904 Holz), der mit starken 500 Holz anfing und Ersatzmann Thomas Bruche mit guten 884 Holz brachten sie die SG in Führung. Die 101 Holz Vorsprung baute das Schlusstrio um den Tagesbesten Ralph Gerngroß 922 Holz, Bernd Schnabel 910 Holz und Manfred Romahn 823 Holz sicher aus. Dabei räumte man fast 150 Holz mehr ab als der Gegner.

"Die SG 2018" 3 - ATB Heddesheim 2 4566:5077
Da kann man nur von einem gebrauchten Tag reden bei zwei Auswechslungen und noch einem verletzten Spieler. Bester Spieler war noch Thomas Meyer mit auch für ihn schwachen 823 Holz.

"Die SG 2018" 4 - SG Lampertheim 4 2410:2348
Auch gegen die SG Lampertheim gab sich der Tabellenführer keine Blöße. Zwar musste Gunter Baumann nach Verletzung gegen Wolfgang Meitzler ausgewechselt werden. Zusammen erreichten sie doch noch 375 Holz, Dieter Thoni (399 Holz) und Günter Segewitz (393 Holz) vervollständigten das Starttrio. Mit 32 Holz Vorsprung ging der Tagesbeste Alija Begovic mit 433 Holz, Lothar Jähnert (430 Holz) sowie Rudolf Ehrhard (380 Holz) auf die Bahnen. So gewann man am Ende noch deutlich dieses Spiel.

"Erste" zurück in der Spur, "Vierte" Tabellenführer

Mit einer starken Leistung hat die erste Mannschaft einen Sieg in Ketsch eingefahren und zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die vierte Mannschaft grüßte nach einem weiteren Heimerfolg von der Tabellenspitze. Die zweite und dritte Mannschaft unterlagen diesmal.

KC 06/BW Ketsch 1 – "Die SG 2018" 1                       5498:5614

Eine ganz starke Leistung der ersten Mannschaft in Ketsch. Schon im Startpaar konnten Daniel Emmerich (917 Holz) und der Tagesbeste Stephan Transier (975 Holz) einen Vorsprung von 88 Holz herausspielen. Im Mittelpaar zeigten auch Markus Bähr mit 936 Holz und Karl Ludwig Roth mit 938 Holz eine beherzte Vorstellung und machten weitere 47 Holz gut. Tobias Ewald (878 Holz) kam auf den Ketscher Bahnen nicht zurecht, doch dies machte Matthias Keiler mit starken 970 Holz wett. Somit nahm man verdient die Punkte mit nach Hause.

ATB Heddesheim 1 – "Die SG 2018" 2                        5220:5087

Im Lokalderby gegen die ATB Heddesheim zeigte die zweite Mannschaft eine schwache Leistung. So musste das Starttrio mit Bernd Bökelmann (821 Holz), Bernd Schnabel (875 Holz) und Thomas Meyer (814 Holz) bereits vorentscheidende 134 Holz abgeben. Das Schlusstrio konnte gegen ihre Mitspieler die Partie zwar ausgeglichen gestalten, aber keine Holz gutmachen. Hier spielten Manfred Romahn (867 Holz) Ralph Gerngroß (862 Holz) und Jürgen Fendrich (848 Holz).

"Die SG 2018" 3 - 15er/RW Weinheim 1                    4874:4956

Noch schwächer traut die dritte Mannschaft auf, in welcher außer Antun Zivkovic (860 Holz) und Achim Bien (852 Holz) kein Spieler seine Leistung abrufen konnte.

"Die SG 2018" 4 - KC RG Lampertheim 2                   2482:2402

Weiter von der Tabellenspitze grüßt die vierte Mannschaft – auch wenn es bei Klaus Weber mit 388 Holz und Gunter Baumann mit 385 Holz noch Luft nach oben gibt. Dieter Thoni (419 Holz), Lothar Jähnert (437 Holz) und Klaus Weber machten 52 Holz gut. Im Schlusstrio konnten der Tagesbeste Alija Begovic (452 Holz), Thomas Bruche (401 Holz) und Gunter Baumann konnten weitere 28 Holz zu verdienten Sieg gutmachen.