Minihandballer begeistern beim Minispielfest in Dossenheim

Am vergangenen Sonntag konnten die Eltern und Freunde unserer Minihandballer wieder einmal unsere jüngsten Sportler bewundern. Dabei war vor allem die große Spielfreude und der Spaß an der Bewegung gepaart mit einem fairen Wettkampfeifer zu beobachten.
Impressionen vom MInispielfest in der Schauenburghalle.

Die Helfer der Handballabteilung bauten außerdem wieder eine große Kletterstation, die Cornhole Boards, eine Torwand sowie eine Slackline auf, an denen sich die Kinder die Zeit zwischen den Spielen vertreiben konnten. Ein ganz besonderer Dank geht an die Eltern der Dossenheimer, die durch ihren Einsatz an der Theke und beim Auf- und Abbau oder durch Kuchenspenden diesen Tag erst ermöglicht haben. Außerdem waren auch wieder jede Menge Jugendspieler im Einsatz, die Mannschaften betreuten, Stationen beaufsichtigten, oder einfach dort halfen, wo Hilfe nötig war.

Unser nächstes Minispielfest findet am 09. Februar in Leimen statt. Dazu können sich alle Kinder wieder anmelden - und zwar per E-Mail an Habbos-mail@t-online.de

Keine Punkte für Erste und 1b

Nicht gut aus der Winterpause gekommen ist unsere erste Mannschaft. Beim TV Ispringen setzt es auswärts eine unerwartet hohe Niederlage (15:22). Die zweite Mannschaft zeigte in der Schauenburghalle gegen die TV Viktoria Dielheim eine starke Leistung, bleib aber ebenfalls punktlos (25:29).

Hier sind die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Team
Heim
Gast
Ergebnis
Erste
TV Ispringen
TSG Dossenheim
22
:
15
1b
TSG Dossenheim 2
TV Viktoria Dielheim
25
:
29

Keine Punkte für 1b trotz ansprechender Leistung – 25:29-Niederlage gegen TV Dielheim
 
Nach der Schmach von Wilhelmsfeld eine Woche zuvor trafen wir an diesem Wochenende im Nachholspiel auf die bisher Unbekannten aus Dielheim. Die „alten“ Germanen hatten sich viel vorgenommen gegen einen Gegner, welcher nur wenige Punkte mehr auf dem Konto hatte und sich damit im bevorzugten Dunstkreis befand.
 
In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie in der Schauenburghalle. Beide Mannschaften konnten viele Tore erzielen und vor allem die Dielheimer waren immer wieder über die Strippenzieher auf Rückraum Mitte und Rückraum Links erfolgreich. Coach Schüssler erkannte dies und stellte schnell auf eine 4:2-Abwehrformation um, welche zu einiger Verunsicherung bei den Dielheimern führte. In der Folge konnten wir uns einfache Bälle in der Abwehr erkämpfen und uns über das schnelle Umschaltspiel bis auf 14:16 zur Halbzeit herankämpfen.
 
In der zweiten Halbzeit funktionierte die offensive Abwehr weiterhin gut und in der 48. Minute konnten wir zum 21:21 ausgleichen. Doch dann schwanden die Kräfte der „alten“ Germanen: Statt sich im Angriff auszuruhen und lange, kontrollierte Angriffe zu spielen, schloss man immer wieder zu unvorbereitet und überhastet ab und gab dem Dielheimer Torhüter so einige Möglichkeiten sich auszuzeichnen. In der Abwehr konnte man zwar weiterhin die starken Rückraumschützen aus dem Spiel nehmen, allerdings fehlte im Vier gegen Vier die Kraft zum Verschieben, sodass die Dielheimer immer wieder über Außen durchbrechen konnten. Am Ende stand ein 25:29-Endstand auf der Anzeigetafel und damit leider wieder keine Punkte für die Germanen.
 
Am kommenden Wochenende ist die Zweitvertretung des TSV Rot zu Gast in der Schauenburghalle. Anpfiff ist am Sonntag, 26.01.2020 um 20:00, direkt im Anschluss an das Spiel unserer Ersten gegen den TV Eppelheim (Anpfiff um 18:00). Wir freuen uns auf eure Unterstützung!
 
Für die Germanen kämpften: Daniel, Hergen (beide TW), Thorsten (5/3 Tore & 1 Cut), Jonas Hirth, Wieder jun., Jonas Becker (2), Nils, Jan (2), Flo (2), Zeitzi (6), Clemens (5), Benny (1), Swen (2).

Ausblick auf die kommenden Spiele

Am nächsten Sonntag, 26. Januar, haben wir einen vollen Heimspieltag mit folgenden Begegnungen in der Schauenburghalle:
Team
Zeit
Heim
Gast
E1
09:00
TSG Dossenheim
JSG Rot-Malsch
Dw
10:30
TSG Dossenheim
JSG Rot-Malsch 2
D1
11:50
TSG Dossenheim
HSG TSG Weinheim/TV Oberfl.
Cm
13:10
TSG Dossenheim
HSG TSG Weinheim/TV Oberfl.
Bm
14:40
TSG Dossenheim
ASG TSG Plankstadt/TV Eppelheim
Am
16:10
TSG Dossenheim
HSG TSG Weinheim/TV Oberfl.
Erste
18:00
TSG Dossenheim
TV Eppelheim
1b
20:00
TSG Dossenheim 2
TSV Rot 2
 

EIn Sieg und zwei Niederlagen in Wilhelmsfeld

Am ersten Spieltag der neuen Saison traten gleich drei TSG-Teams den Weg nach Wilhelmsfeld an. Ohne Punkte wieder talwärts ging es für die weibliche D-Jugend und - trotzt langer Führung - auch für die 1b. Die D2 triumphierte dagegen bei den bis dato zuhause ungeschlagenen Wilhelmsfeldern und verteidigte ihren zweiten Tabellenplatz.

Unsere E1 beim Dreiköngsturnier in Neulußheim.


Die TSG Germania Dossenheim Handballabteilung wünscht ein frohes neues Jahr!

Neben der aktuell stattfindenden Handball-Europa-Meisterschaft haben auch unsere Mannschaften teilweise den Spielbetrieb wieder aufgenommen, hier sind die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:
Mann-
schaft
Heim
Gast
Ergebnis
Dw
SC Wilhelmsfeld
TSG Dossenheim
36
:
5
D2
SC Wilhelmsfeld
TSG Dossenheim 2
21
:
29
1b
SC Wilhelmsfeld
TSG Dossenheim 2
31
:
27

Niederlage der 1b zum Jahresbeginn: 27:31 in Wilhelmsfeld

Mit großen Ambitionen war man am Samstagabend auf den Berg nach Wilhelmsfeld gereist: Zum Jahresbeginn wollten die „alten“ Germanen zeigen, dass auch Siege gegen schlechter platzierte Mannschaften möglich sind. Gleich zu Beginn fanden wir sehr gut ins Spiel, sodass nach fünf Minuten eine 5:0-Führung herausgespielt werden konnte. Doch anstatt die Führung weiter auszubauen, testete man ausgiebig das Material des Wilhelmsfelder Tores und Wilhelmsfeld konnte innerhalb weniger Minuten aufschließen (6:5, elfte Minute). Nachdem man sich sicher war, dass Pfosten und Latte trotz Dauerbeschuss halten würden, fand der Ball auch wieder ins Tor und wir konnten uns erneut absetzen (10:6, 15. Minute). Kurz darauf kochten dann zum ersten Mal die Emotionen in der Odenwaldhalle hoch: TK3 stoppte einen Konter der Wilhelmsfelder und wurde, vielleicht etwas zu hart, mit der Roten Karte bestraft. Aufgrund fehlender Alternativen musste für die restliche Spielzeit Swen (mit W) die Halbposition ausfüllen. Er konnte durch einige schöne Tore sein Können zeigen und dazu beitragen einen knappen Vorsprung in die Halbzeit zu retten (17:16).

In der zweiten Halbzeit war es dann nicht die mangelnde Chancenverwertung, sondern eher die erfolgreiche Verhinderung ebendieser durch eine starke Wilhelmsfelder Abwehr, die uns das Leben schwer machte. Außerdem schafften wir es nicht, Jonathan Gärtner auf Seiten der Wilhelmsfelder in den Griff zu bekommen. Mit 19 Treffern avancierte er zum Matchwinner auf der gegnerischen Seite und war weder aus dem Spiel heraus noch vom Siebenmeterpunkt zu stoppen.

Unser nächstes Spiel bestreitet die 1b am Sonntag, den 19.01. zu Hause in der Schauenburghalle gegen den TV Dielheim. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!
 
Für die Germanen kämpften: Daniel, Hergen (beide TW), Thommy (1), Thorsten (11/4), Jonas (3), Nils, Datzin (1), Flo (3), Zeitzi, Clemens, Benny (5), Marius, Swen (3).

D2 verteidigt den zweiten Tabellenplatz in Wilhelmsfeld!

Am verganenen Sonntag war unsere männliche D2 in der Odenwaldhalle in Wilhelmsfeld gefordert. Deren D-Jugend hatte bis dato in eigener Halle noch kein Spiel verloren! So war klar, dass unsere Junggermanen von Anfang an konzentriert und konsequent in das Spiel starten sollten. Das gelang auch gut, durch ein offensives Spiel mit viel Druck bereits in der Hälfte der Gastgeber konnten unsere Jungs bereits nach fünf Minuten mit 6:2 in Führung gehen. Durch Unkonzentriertheiten im Abschluss und auch in der Abwehr konnten die Jungs aus Wilhelmsfeld auf 9:7 bzw. 14:11 verkürzen. In der daraufhin genommene Auszeit konnten sich unsere Jungs nochmals sammeln und sich in den letzten vier Minuten der ersten Spielhälfte auf 18:11 absetzen.

So ging es auch in der zweiten Hälfte weiter, schnell konnte ein Zehn-Tore-Vorsprung erspielt (22:12), die Führung bis zum Schluss ungefährdet verwaltet und das Spiel mit 21:29 gewonnen werden.

E1 erreicht beim Dreikönigsturnier den dritten Platz
Am 5. Januar hatte sich unsere E1 zum Dreikönigsturnier in Neulußheim angemeldet. Dort wurde in einer 5-er Gruppe gegen die Gastgeber Horan, der JSG Rot-Malsch und den zwei E-Jugend-Mannschaften aus Speyer im für uns ungewohnten Sechs gegen Sechs gespielt (im Handballkreis HD wird in jeder Spielhälfte Drei gegen Drei gespielt).

Gleich im ersten Spiel gegen Horan hatten unsere Jungs dann doch einige Probleme, insbesondere im Umschaltspiel nach vorne. Durch unpräzise und unkonzentrierte Abspiele wurden viele Bälle „weggeschmissen“, so stand es ein paar Sekunden vor Schluss nur 4:4. Horan hatte den letzten Angriff und deren Kreisläufer setzte sich im Eins gegen Eins durch und erzielte in der letzten Sekunde den für unsere Junggermanen sehr ärgerlichen Siegtreffer.

Beim Spiel gegen die JSG Rot-Malsch konnten sich unsere Jungs dann mühelos durchsetzen. Gegen die spielstarke E1 aus Speyer konnte nur ein 4:7 erreicht werden, mit der dort gewohnten Sechs gegen Sechs Spielweise konnten unsere Jungs nicht mithalten. Immerhin konnte im letzten Spiel gegen die E2 aus Speyer ein 5:3-Sieg erreicht werden. Das reichte für den dritten Platz, der vom Veranstalter mit einem Pokal belohnt wurde.

Ausblick auf die kommenden Spiele

Am nächsten Sonntag, 19. Januar, spielen unsere beiden Herren-Mannschaften wie folgt:

Team
Zeit
Heim
Gast
Halle
Erste
17:00
TV Ispringen
TSG Dossenheim
Schulsporthalle
1b
17:00
TSG Dossenheim 2
TV Viktoria Dielheim
Schauenburghalle

Außerdem findet am Sonntag, den 19.01.2020 ab 10 Uhr unser MINI-SPIELFEST in der Schauenburghalle statt. Hier können unsere jüngsten Handballerinnen und Handballer das Erlernte zeigen und sich an den Spielstationen austoben. Bei den Minis sind Jungs und Mädels im Jahrgang 2011 oder jünger, bei den Superminis spielen die vier bis sechsjährigen Kids. Bei Interesse gerne vorbei kommen, für leckeres Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt.

TSG-Handballer wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Ein langes Jahr mit vielen Trainingsstunden, Spielen, Festen, Veranstaltungen sowie Hochs und Tiefs nimmt ein Ende. Zeit, um ein wenig Luft zu holen und Schwung zu holen für 2020.
Die Handballabteilung wünscht allen ihren Mitgliedern, Fans und Partnern ein frohes Fest, eine entspannte Weihnachstzeit und einen guten Start ins neue Jahr!