Aus in der 2. Runde des DCU Pokal 2019/2020

In der Gruppe 8 des DCU Pokal musste „Die SG 2018“ nach Geldersheim (Bayern) fahren. Die Mannschaft um Sportwart Markus Bähr und Tobias Ewald hatte sich viel vorgenommen, doch leider konnte man sich nicht für die nächste Runde qualifizieren.

Mit der SG Wölfersheim/Wohnbach (Hessenliga) traf man auf einen starken Gegner, welcher 1879 Holz erzielte, bester Spieler war hier Patrick Lüftner mit 514 Holz. Und auch der Gastgeber Gut Holz Schweinfurt (Regionalliga Bayern) konnte seinen Heimvorteil mit 1873 Holz nutzen, hier erzielte Daniel Mauder 488 Holz.
So blieb für die SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal/Weinheim nur der dritte Platz, welcher leider nicht zum Weiterkommen reichte. Vierter wurde die SG KSG Mainz/GN Essenheim (Rheinhessen/Pfalz Liga) mit ihrem stärksten Spieler Kevin Pretsch, welcher 468 Holz erzielte.

Für die SG spielten Mattias Keiler (434 Holz), Daniel Emmerich (463 Holz), Tobias Ewald (468 Holz) und Marcel Köbel (461 Holz) zum Gesamtergebnis von 1826 Holz. „Schade, aber im nächsten Jahr werden wir es wieder versuchen!“ In diesem Ausspruch waren sich die Spieler einig.

Den Abend ließen sie auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt stimmungsvoll ausklingen.

Starker Heimspieltag unserer Teams

Durchweg gute Leistungen zeigten unsere Teams beim vergangenen Heimspieltag. Die erste Mannschaft verlor unglücklich gegen Eppelheim. Die zweite Mannschaft feierte dagegen einen Kantersieg gegen Rimbach und auch die vierte und fünfte Mannschaft gewannen.

„Die SG 2018“ 1 gegen VK Eppelheim 2                                  5577:5607

Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten Eppelheim hoffte man lange auf eine Sensation, doch am Ende musste man sich mit 30 Holz geschlagen geben. Eppelheim trat mit Tobias Lacher, eigentlich Stammspieler in der Bundesliga-Mannschaft, an. Lacher trug mit seinen 1005/364 Holz maßgeblich zum Sieg bei, musste zusammen mit Christopher Hafen und Sebastian Rupp aber trotzdem 79 Holz abgeben, da auf Seiten der SG Stephan Transier (946 Holz), Marcel Köbel (978 Holz) und Matthias Keiler (907 Holz) erzielten. Doch im Schlusstrio konnten Tobias Ewald (958 Holz), Karl Ludwig Roth (902 Holz) und der diesmal unglücklich spielende Daniel Emmerich (886 Holz) leider nicht mithalten und so verlor man dieses Spiel. Für Eppelheim erzielten Lars Ebert 967 Holz, Leonhard Erni 949 Holz und Robin Loy 939 Holz.  

„Die SG 2018“ 2 gegen TG Rimbach 2                                     5298:4884

Einen deutlichen Sieg gegen schwache Rimbacher Spieler fuhr die zweite Mannschaft ein. Im Starttrio konnten Ralph Gerngroß (846 Holz), Jürgen Fendrich (869 Holz) und Manfred Romahn (890 Holz) bereits 143 Holz gutmachen. Mit dieser komfortablen Führung konnten Bernd Schnabel (891 Holz), Bernd Bökelmann (889 Holz) und der Tagesbeste Sven Schüßler (913 Holz) locker zum Sieg aufspielen konnten.

„Die SG 2018“ 4 gegen TV Mosbach/Eberbach 2                  2422:2388

Kurios: Mit dem schwächsten Ergebnis der laufenden Runde gewann die vierte Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Mosbach/Eberbach. Zwar musste das Starttrio Gunter Baumann (387 Holz), Günter Segewitz (401 Holz) und Achim Bien (386 Holz) 20 Holz abgeben, da Wolfgang Och für Mosbach/Eberbach hier 467 Holz erzielte. Doch das Schlusstrio mit Kurt Sandrisser (421 Holz), Antun Zivkovic (424 Holz) und Lothar Jähnert (403 Holz) konnten das Spiel noch drehen.

„Die SG 2018“ 5 gegen TG Rimbach 4                                      1618:1480

Auch die fünfte Mannschaft gewann gegen Rimbach und hatte in Dieter Thoni mit 437 Holz ihren besten Spieler. Weiter spielten für die SG Wolfgang Meitzler (403 Holz), Frank Dächert und Klaus Weber (400 Holz).

Dossenheimer Kegler starten bei Ladeberger Stadtmeisterschaften

Gleich am ersten Wochenende des kommenden Jahres steht ein sportlicher Höhepunkt an: Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Januar, steigen die Ladeberger Stadtmeisterschaften 2020. Unsere Dossenheimer Kegler starten bei diesem Turnier unserer Spielgemeinschaft. Gesucht wird der beste Mann, die beste Frau und das beste Mixedpaar. Mehr Infos gibt es unter www.skv-ladenburg.de

Landesoffene Ausschreibung zur Ladeberger Stadtmeisterschaft 2020
Starttage: Samstag, den 04. Januar 2020 / Sonntag, den 05. Januar 2020
Austragungsort: ATB Heddesheim 68542 Heddesheim Ahornstraße 66
Gespielt: wird über 6 Bahnen mit Genehmigung und nach den Bestimmungen des Badischen Kegler u. Bowling- Verbands e.V.
Startzeiten: Samstag von 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr / Sonntag von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Startgebühr: Dameneinzel 100 Wurf 4,00€
Herreneinzel 200 Wurf 8,00€ Mixed 200 Wurf 8,00 €
Beim Mixturnier spielen je eine Frau und ein Mann gemeinsam 4 Durchgänge mit 25 Wurf in die Vollen und 25 Wurf Abräumen
Meldeschluss: 03. Januar 2020 (wenn nicht ausgebucht auch noch am Turniertag)
Anmeldung: mit sofortiger Terminbestätigung / Telefon - Nr. 0176-21572126 / E-Mail: manfred.romahn@t-online.de
Mehrfachstarts: sind möglich, es zählt das beste Ergebnis
Siegerehrung: Sonntag den 05. Januar 2020 um 18:00 Uhr direkt nach Turnierende.
Siegerpreise: 1.Sieger Damen 50,00€, Herren 75,00€, Mix 75,00€ 2.Sieger Damen 25,00€, Herren 50,00€, Mix 50,00€ 3.Sieger Damen 15,00€, Herren 25,00€ Mix 25,00€

Wir würden uns freuen auch euch begrüßen zu können.
Mit sportlichen Grüssen
Manfred Romahn
Turnierleitung

Zwei Siege, drei Niederlagen: Durchwachsenes Wochenende der Kegler

Der gute Start hat nicht gereicht: Die erste Mannschaft verlor beim starken Tabellenzweiten aus Plankstadt. Besser lief es dagegen bei der zweiten und vierten Mannschaft, die bei ihrem Gastspiel auf dem Waldhof jeweils gewannen. Die dritte Mannschaft blieb gegen den Tabellenführer die SG 77 Waldhof/Sandhofen chancenlos und auch die fünfte Mannschaft konnte in Weinheim nicht punkten.

 

Freiholz Plankstadt 2 gegen „Die SG 2018“ 1 5769:5489
Beim Tabellenzweiten aus Plankstadt konnte die erste Mannschaft im Starttrio mit Daniel Emmerich (979 Holz), Stephan Transier (973/358 Holz) und Matthias Keiler (867 Holz) gut mithalten. Das Team lag sogar überraschend mit 12 Holz vorne. Doch im Schlusstrio konnten Marcel Köbel (912 Holz), Tobias Ewald (885 Holz) und Karl Ludwig Roth (873 Holz) gegen starke „Plänkschter“ nicht mithalten. Bei Plankstadt erreichten Jörg Schneider mit 1019/370 Holz, Dennis Koch mit 989 Holz und Manuel Vörg mit 954 Holz jeweils Spitzenzahlen und so gewannen sie deutlich mit 280 Holz.

SG Waldhof 2 gegen „Die SG 2018“ 2 5107:5254
Die zweite Mannschaft konnte sich auf den Waldhof mit einer guten Leistung durchsetzen und gewann am Ende mit 147 Holz. Im Starttrio mussten Bernd Bökelmann (851 Holz), Matthias Jakob (836 Holz) und Jürgen Fendrich (875 Holz) zwar neun Holz abgeben, doch das Schlusstrio präsentierte sich in einer guten Verfassung. Allen voran Ralph Gerngroß, der mit 924/321 Holz die Tagesbestleistung spielte. Doch auch Bernd Schnabel (888 Holz) und Manfred Romahn (880 Holz) konnten überzeugen und so gewann man verdient dieses Spiel.

SG Waldhof 3 gegen „Die SG 2018“ 4 2387:2532
Mit einer couragierten Leistung gewann die vierte Mannschaft auf dem Waldhof. Klaus Weber (431 Holz), Günter Segewitz (433 Holz) und Antun Zivkovic sorgten schon im Starttrio für eine Vorentscheidung. Lothar Jähnert mit der Tagesbestleistung von 453 Holz sowie Kurt Sandrisser und Gunter Baumann vervollständigten das gute Ergebnis.

SG Waldhof/Sandhofen 2 gegen „Die SG 2018“ 3 5215:4952
Schwach präsentierte sich die dritte Mannschaft in Sandhofen, wo man deutlich mit 283 Holz verlor. Da die SG Waldhof/Sandhofen ihre erste Mannschaft zurückgezogen hat, wusste man im Vorfeld, dass man dort schwer gewinnen kann. Einzig Sven Schüßler, welcher jahrelang in Sandhofen gespielt hatte, erzielte mit 912/315 Holz ein starkes Ergebnis, während beim Gegner Manuel Neumann mit 957 Holz überzeugte.

89 Weinheim 2 gegen „Die SG 2018“ 5 1591:1505
Bei der Niederlage gegen Weinheim konnten einzig Wolfgang Meitzler 404 Holz und Dieter Thoni 403 Holz ein brauchbares Ergebnis erzielen. Über den Rest decken wir den Mantel des Schweigens.
 
Vorschau fürs Wochenende (23./24.11):
Samstag 13 Uhr „Die SG 2018“ 1 KC Ubstadt 1
Sonntag: 12 Uhr Alemannia 74 Eppelheim 1 – „Die SG 2018“ 4