TSG Germania Dossenheim läuft für die Krebsforschung!

Über 90 TSG-ler liefen fleißig für den guten Zweck.


Diesen Lauf kann nichts aufhalten. Weder das „verflixte siebte Jahr“. Noch das schlechte Omen an einem Freitag, den 13. Juli 2018. Auch der siebte NCT-Spendenlauf des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg (NCT) war ein voller Erfolg. Mit 5100 Teilnehmern und einer Spendensummer von 150.000 Euro purzelten die Rekorde.

An diesen tollen Zahlen haben auch unsere Mitglieder ihren Anteil. Bereits zum dritten Mal hatte die Geschäftsstelle zur Teilnahme aufgerufen – mit toller Resonanz. Rund 90 TSG-Mitglieder trotzen der großen Hitze und gingen am Freitagabend an den Start. Für alle an Krebs erkrankten Menschen, für eine noch bessere Forschung und für die Projekte des NCT.

Besonders erfreulich dabei: die Altersspanne der Teilnehmer. Vom jüngsten Mitglied mit sechs Jahren bis hin zur ältesten TSG-Teilnehmerin mit 64 Jahren war alles vertreten. „Diese Altersspanne spiegelt auch die Breite unseres Vereines wieder“, sagt TSG-Vizepräsidentin Claudia Schückler. „Wir sind stolz und froh, Jahr für Jahr mit so vielen Läufern und Läuferinnen bei dieser tollen Veranstaltung dabei zu sein.“

Gemeinsam ging es auf die 2,7 km-Strecke des Rundenlaufs. Einige Mitglieder nahmen sogar am Halbmarathon und der 10-Kilometer-Strecke teil. Beim Team-Hauptlauf absolvierten die TSG-Starter 149 Runden und erzielten die sechstmeisten Runden. Insgesamt sind die TSG-Mitglieder knapp 700 km weit gekommen. Die TSG Germania Dossenheim hat in diesem Jahr 1372 Euro für die Krebsforschung erlaufen – und damit die vierthöchste Team-Spende eingebracht.

Wir bedanken uns bei allen Läufern und Läuferinnen der TSG-Germania, die sich für den guten Zweck stark gemacht und damit etwas Positives der Krankheit Krebs entgegengesetzt haben.