Geschäftsstelle macht Urlaub

Die Geschäftsstelle bleibt vom 15. August bis einschließlich 1. September geschlossen. Ab dem 3. September sind wir wieder wie gewohnt für Dich erreichbar.

Wir wünschen Dir bis dahin eine schöne und hoffentlich sonnige Zeit.

Dein Geschäftsstellen-Team

Flitz-Kinderbetreuung jetzt Teil der TSG Germania

Flitz ist die flexible Nachmittagsbetreuung der TSG Germania Dossenheim. Gestartet als Kooperation zwischen der TSG Germania und Flitz, ist Flitz seit dem 1. August Teil des Sportvereins geworden. Kinder im Grundschulalter finden im Verein die optimale Betreuung. Dabei steht das Zusammenspiel zwischen Schule, Verein und Familie im Mittelpunkt, so dass wir Eltern bei der Vereinbarkeit von Kinderbetreuungs-, Sport- und Arbeitszeiten bestmöglich unterstützen.

Flitz-Leiterin Lisa Gramsch.

Warum bietet die TSG jetzt eine Schulkindbetreuung an? Als Verein tragen wir in unseren Abteilungen und Trainingsstunden zur sportlichen und sozialen Ausbildung der Kinder bei. Schon in der Kindersportschule (KiSS) bekommen sie pädagogisch wertvoll Grundlagen für ihr Handeln in und außerhalb der Sporthalle an die Hand. „Kinder liegen uns sehr am Herzen“, sagt  TSG-Vizepräsident Willi Ortlipp. „Deswegen ist es für uns ein emotionales Bekenntnis, uns noch mehr bei der Kinderbetreuung einzubringen. Es ist aber auch eine strategische Entscheidung, weil wir darin eine tolle Ergänzung zu unserem bisherigen Angebot sehen“, ist Ortlipp wie das gesamte TSG-Präsidium überzeugt.

Wie kam es zu der neuen Konstellation? Die beiden Kooperationspartner TSG Germania und Flitz mit Gründerin Lisa Gramsch sind übereingekommen, das Betreuungsangebot in den Verein zu überführen. „In dieser Konstellation können die Kinder unser gesamtes Angebot optimal nutzen: die Vielfalt unserer Sportarten und die gesamte sportliche Infrastruktur, die uns hier zur Verfügung steht“, erklärt Ortlipp. Gramsch steht der Einrichtung als Leiterin weiter vor. „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, betont Ortlipp.

Was ist Flitz? Eine flexible Nachmittagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter in Dossenheim.  Unsere Flitz-Mitarbeiter sind Bezugspersonen, die ergänzend zur Familie eine stabile und vertrauensvolle Beziehung zu den Kindern aufbauen. Sie unterstützen Kinder und Eltern als Berater, Zuhörer und Vermittler und geben Orientierungshilfen, um das spätere Leben eigenständig zu meistern.

Was bietet die Einrichtung? Flitz hat sein Zuhause im Neubau direkt auf dem TSG-Vereinsgelände. Die großzügigen Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung bieten ein Spielzimmer mit Ruhe-Ecke, zwei Hausaufgaben-Räume und einen Kreativ-Raum. Austoben können sich die Kinder in der anliegenden Tennishalle, im vereinseigenen Gymnastikraum und bald auch auf dem neuen Spielplatz. Der wird ab September 2019 gebaut. Für die Umsetzung dieses Spielplatz-Projekts sind wir noch auf der Suche nach Förderern. Wir freuen uns über Spenden an das Spendenkonto bei der Heidelberger Volksbank:

Kto.-Nr. 85682245, BLZ 67290000, IBAN DE21672900000085682245

Durch unser offenes Konzept ist es den Kindern möglich, ihre Spielorte und -partner selbst zu wählen. Ein Abholdienst von der Neuberg- oder der Kurpfalzschule, ein gemeinsames Mittagessen im Vereinsrestaurant Ambiente und die Möglichkeit zur Teilnahme an Feriencamps der Kindersportschule (KiSS) und weiteren TSG-Vereinsaktivitäten gehören mit zum Angebot.

Wie kann ich mich anmelden? Noch mehr Wissenswertes zu Flitz sowie alle Infos zur Anmeldung gibt es auf der Internetseite www.flitz-dossenheim.com . Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an die TSG-Geschäftsstelle wenden per E-Mail an die Adresse info@tsg-germania.de oder unter Telefon 0 62 21/ 86 25 52. Flitz-Leiterin Lisa Gramsch ist zu erreichen unter Telefon 01 57/ 39 47 21 73.

Mitgliederversammlung am 22. November

Liebe Mitglieder, bereits jetzt laden wir Euch herzlich zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, 22. November, ein. Sie findet um 19 Uhr in unserem Vereinsheim im Restaurant Ambiente in der Straße "Am Sportplatz 5" statt. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen! Die Tagesordnung und weitere Informationen folgen.

Sportliche Grüße, das TSG-Präsidium

 

TSG Germania Dossenheim erläuft 1274 Euro für die Krebsforschung!

Beim NCT-Lauf hat man das Gefühl, dass er sich jedes Jahr immer ein bisschen neu erfindet. So auch bei seiner achten Ausgabe am Freitag, 5. Juli. Da es im Neuenheimer Feld nur so von Baustellen wimmelt und der Mensavorplatz gesperrt war, wurde der Start des Spendenlaufs des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg (NCT) zum Institut für Sport- und Sportwissenschaft (ISSW) verlegt.

Da fiel das Lächeln noch leicht: Die TSG-Starter vor dem Lauf.


Und – wie fast jedes Jahr – herrschten auch diesmal trotz der Startzeit am Abend noch Temperaturen um die 30 Grad.

All diese Herausforderungen haben die Organisatoren wieder einmal bewältigt. Mit 5579 Teilnehmern und einer Spendensummer von 180.000 Euro purzelten die Rekorde – und die Einnahmen aus den Getränkeständen kommen noch hinzu.

An diesen tollen Zahlen haben auch unsere Mitglieder ihren Anteil. Bereits zum vierten Mal hatte die Geschäftsstelle zur Teilnahme aufgerufen – mit toller Resonanz. Rund 70 TSG-Mitglieder trotzen der großen Hitze und gingen am Freitagabend an den Start. Für alle an Krebs erkrankten Menschen, für eine noch bessere Forschung und für die Projekte des NCT.

Besonders erfreulich dabei: die Altersspanne der Teilnehmer. Vom jüngsten Mitglied mit sechs Jahren bis hin zur ältesten TSG-Teilnehmerin mit 65 Jahren war alles vertreten. „Diese Altersspanne spiegelt auch die Breite unseres Vereines wieder“, sagt TSG-Vizepräsidentin Claudia Schückler. „Wir sind stolz und froh, Jahr für Jahr mit so vielen Läufern und Läuferinnen bei dieser tollen Veranstaltung dabei zu sein.“

Gemeinsam ging es auf die 2,7 km-Strecke des Rundenlaufs. Einige Mitglieder nahmen auch am Halbmarathon und der 10-Kilometer-Strecke teil. Beim Team-Hauptlauf absolvierten die TSG-Starter 142 Runden und erzielten die zehntmeisten Runden. Insgesamt sind die TSG-Mitglieder rund 660 Kilometer weit gekommen. Die TSG Germania Dossenheim hat in diesem Jahr 1274 Euro für die Krebsforschung erlaufen – und damit die dritthöchste Team-Spende eingebracht!

Und auch wenn bei diesem Lauf die sportlichen Ergebnisse nicht im Vordergrund stehen: Einen Sieger können und wollen wir trotzdem nicht unterschlagen. Unser Geschäftsführer Christian Alles gewann das Rennen über die Halbmarathon-Distanz mit drei Minuten Vorsprung in einer Zeit von 1:21:43. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Wir bedanken uns bei allen Läufern und Läuferinnen der TSG-Germania, die sich für den guten Zweck stark gemacht und damit etwas Positives der Krankheit Krebs entgegengesetzt haben.