Sport – Sonne – Spaß beim Landesturnfest in Weinheim

Von allem jede Menge erlebten die rund 50 Dossenheimer Turnerinnen und Turner beim Landesturnfest in Weinheim. Stolz kann die Turnabteilung auf die 40 Aktiven sein, die beim Wahl-4-Kampf zum Teil beachtliche Erfolge erzielten.

Die Dossenheimer Gruppe beim Landesturnfest in Weinheim.


So wurde Andrea Fehr-Gänzler 3. (von 28) und Susanne Leu 8. (von 69). Beim TGW (Turner-Jugend-Gruppenwettstreit) standen die „Großen“ auf dem Treppchen mit ihrem tollen 2. Platz. Die „Kleinen/Jungen“ wurden 23. Im Nachwuchs erreichten die Zwölf- bis 14-Jährigen den 7. Platz.

Neben den Wettkämpfen gab es auf dem Festgelände viele sportliche Attraktionen wie das Air-Tramp, Klettergärten oder Tumblingbahnen, die zum Mitmachen aufforderten. Auch die TuJu-Party sorgte mit mitreißender Musik für Spaß und Bewegung.

Wir möchten uns an dieser Stelle vor allem bei Susanne Leu für die Betreuung, Organisation, offenen Ohren und ihre Begeisterung bedanken, mit der sie es erst möglich machte, dass so viele aus Dossenheim dabei sein konnten – HERZLICHEN DANK.

Landesturnfest 2018 in Weinheim

Das wird ein langes Wochenende! Vom Mittwoch, 30. Mai, bis Sonntag, 3. Juni, steigt in Weinheim das Landesturnfest. Neben turnerischen Höchstleistungen werden im Stadtgebiet von Weinheim auch Showgruppen zu sehen sein und Mitmachangebote laden alle Besucher ein, sich sportlich zu betätigen.
Auch die Turnabteilung der TSG Germania Dossenheim wird mit einer Gruppe von rund 50 Personen teilnehmen und in den verschiedenen Wettkämpfen wie TGW oder Wahlwettkampf an den Start gehen.
Alle Infos zum Turnfest finden sich unter www.landesturnfest.de.
Fragen beantwortet auch gerne Andrea Fehr-Gänzler unter 0721 – 95 468 95 oder andrea.fehr@lautra.com.

45 Jahre Dienstagsturner - darauf eine Reise!

Anlässlich des 45jährigen Jubiläums machten die Dienstagsturner einen Ausflug nach Ostfriesland. Pünktlich um 7 Uhr starteten 16 Teilnehmer mit einem Bus in Richtung Emsland.

Gutes Wetter, beste Laune, tolle Reise: Die Dienstagsturnier in Norddeutschland.


Während über den Kassler Berge die letzten Wolkenschleier verschwanden, war im Emsland das Wetter deutlich besser. Das ersten Ziel der Reise: die Meyer-Werft in Papenburg.

Hier wurden wir von Hella empfangen. Sie führte uns durch den Betrieb. Mit viel Humor und eindrucksvoller Sachkenntnis gab sie uns einen Einblick in den Schiffsbau. Zeigte uns im Dock liegende riesige Kreuzfahrtschiffe, die von einer der weltführenden Werft gebaut werden. Auch erklärte sie uns den Weg von der Planung bis zum Stapellauf eines Kreuzfahrtschiffes. Nach der Betriebsführung erfolgte die Zufahrt zu unserem Hotel.
Am nächsten Tag war frühes Aufstehen angesagt. Nur so konnten wir rechtzeitig in Norddeich auf die Fähre nach Norderney einchecken. Zunächst wurde das Städtchen mit dem Kurpark, Fußgängerzone und der Strandpromenade erkundet. Danach erfolgte eine kurze Stadtrundfahrt und weiter ging es zur weißen Düne. Einen wunderbaren, eindrucksvollen breiten Sandstrand an der Nordküste der Insel. Bei herrlichem Sonnenschein wagten sich Mutige in das eiskalte Wasser der Nordsee. Später ging es mit der Fähre zurück aufs Festland.

Am folgenden Tag wurden wir vom Reiseführer Heinrich erwartet. Dieser begleitet uns den ganzen Tag und brachte uns mit Humor und witzigen Anekdoten das Emsland näher. Das erste Ziel war das Emssperrwerk: Eines der modernsten Sperrwerke in Europa. Heinrich erklärte uns die Arbeitsweise dieses Sperrwerk, das vorwiegend zur Verhinderung von Sturmfluten eingesetzt wird. Weiter ging es dann zum Rundwarftendorf Rysum. Dieses Kleinod aus roten Backstein-Häusern, bunten Vorgärten, einer alten Mühle und sehenswerter Kirche. Die Kirche beherbergt eine der ältesten bespielbaren Orgeln weltweit aus dem Jahr 1457.
Greetsiel war das nächste Ziel. Hier standen 3 Stunden zur privaten Verfügung beriet. Dies reichte für das obligatorische Fischgericht oder auch Kaffee und Kuchen. Den Abschluss bestimmte Suurhusen. Der dortige Kirchturm hat mit 5,19 Grad eine größere Neigung als der schiefe Turm von Pisa und ist offiziell der schiefste Turm der Welt.

Am Pfingstmontag erfolgte die Rückreise mit einem Zwischenstopp in Münster. Wir alle danken Helmut für die Organisation dieser erlebnisreichen Tage.

Turntrainer/-in gesucht!

Die Turnabteilung der TSG Germania Dossenheim ist dringend auf der Suche nach neuen, zuverlässigen und engagierten Trainern/ Trainerinnen!

Du kannst dir vorstellen unsere Abteilung zu unterstützen? Dann melde dich doch einfach bei uns und wir geben dir gerne Auskunft über genaue Abläufe, individuelle Voraussetzungen, sowie die Vergütung!

Turntrainer/in gesucht

  • schnellstmöglich, wenn möglich mit Trainerlizenz donnerstags von 18.00 bis 19.45 Uhr in der Neuberghalle (Wilhemstr. 48)
  • Kontakt: / 06221/862552, oder turnen@tsg-germania.de