Erste neuer Tabellenführer

Die erste Mannschaft eilt von Sieg zu Sieg.Gegen den ATB Heddesheim glänzte vor allem Markus Bähr als Tagesbester mit 940 Holz. Die zweite Mannschaft zeigte gegen Lampertheim eine gute Leistung, unterlag aber dem Tabellenführer mit 5004:5163.

 

SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1  –        ATB Heddesheim 1              5309:5203                 

Die erste Mannschaft bleibt weiterhin ungeschlagen. Gegen ATB Heddesheim sicherte sich das Team verdient beide Punkte. Abgesehen von Matthias Jakob, der in keiner Phase der Begegnung zu seiner gewohnten Form fand und sich mit 818 Holz begnügen musste, warteten alle Kegler mit überzeugenden Resultaten auf. Als Tagesbester glänzte Markus Bähr (940). Die 900er Marke überboten auch Matthias Keiler (916) und  Sven Schüssler (902). Karl-Ludwig Roth und Jürgen Fendrich steuerten mit 865 bzw. 860 die restlichen Kegel zum überlegenen Sieg bei.
Da der bisherige Spitzenreiter Laudenbach Federn lassen musste, übernahm das SG-Team mit diesem Erfolg die Tabellenführung in der Bezirksliga 1.

 
SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2 – KCG Lampertheim 1                  5004:5163

Die zweite Garnitur war gegen den Tabellenführer der Bezirksliga 2 chancenlos. Dabei wusste die Mannschaft durchaus zu gefallen. Die besten Resultate erzielte das Starttrio. Mit 905 Kegel gelang es Karl Blatt sogar als erstem Spieler der zweiten Mannschaft  die 900er Marke zu knacken. Auch Wolfgang Meitzler (846) und Bernd Kunkel (833) überzeugten. Damit waren aber die Lampertheimer nicht aufzuhalten. Gleich zwei Gästekegler warteten mit 930 Holz auf und der dritte Spieler steuerte noch 881 Holz bei. Dies bedeutete ein Rückstand von 157  Kegel. Die Partie war praktisch entschieden.
In der zweiten Spielhälfte verlief die Partie ausgeglichen allerdings auf einem deutlich niedrigeren Niveau. Rudolf Ehrhard erreichte 815 Holz, Klaus Weber  807 und Dieter Thoni verpasste mit 798 Holz knapp die 800er Marke.  Am Ende trennten beide Teams 159 Kegel.

Hauchdünner Sieg im Nachholspiel

Das war nichts für schwache Nerven. In einem Nachholspiel gegen KC Viernheim/Hemsbach behielt die erste Mannschaft denkbar knapp die Oberhand. Dabei bot die Partie zunächst überhaupt keine Spannung.

KC 25 Viernheim/BF Hemsbach4    –    SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1  5345:5348

Die Gastgeber waren zu Beginn klar besser und schienen lange Zeit einem überlegenen Sieg entgegen zu steuern. Erst in der Schlussphase entwickelte sich die Begegnung zu einem wahren Krimi. Im Starttrio wussten Karl-Ludwig Roth, Sven Schüssler und Gerd Bellemann zwar zu überzeugen, trotzdem mussten sie Ihren Gegenspielern 65 Holz überlassen.

In der zweiten Spielhälfte hielt die Überlegenheit der Einheimischen zunächst an. Nachdem 100 Kugeln absolviert waren, betrug der Rückstand sogar 113 Zähler. Danach konnte Viernheim/Hemsbach das hohe Niveau jedoch nicht mehr halten. Als die letzte Serie eingeläutet wurde, betrug der Rückstand aber immer noch 87 Holz. Während nun Markus Bähr, Jürgen Fendrich und Matthias Jakob  furios auftrumpften, wurden die Gastgeber immer nervöser und verloren gänzlich die Kontrolle über die Begegnung. Der Rückstand verringerte sich immer mehr. Am Ende hatte das SG-Trio mit drei Holz Vorsprung knapp die Nase vorn.

Mit diesem Erfolg bleibt das Team auch nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen.

Es spielten: Karl-Ludwig Roth 914,  Sven Schüssler 885, Gerd Bellemann 881, Jürgen Fendrich 904, Markus Bähr 894, Matthias Jakob 870

Erste auf Erfolgsspur, Zweite sucht noch

Auch auswärts hat die erste Mannschaft der SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim zugeschlagen und in Ladenburg den zweiten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft wartet nach der knappen Niederlage in Weinheim als Aufsteiger in der Bezirksliga 2 dagegen weiter auf den ersten Sieg.

NP Ladenburg/TV Käfertal  2    –    SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1        5149:5202
Die erste Mannschaft sicherte sich bei NP Ladenburg/TV Käfertal 2 verdient beide Punkte. Vom Start weg übernahmen die Gäste die Führung. Im ersten Drittel – gespielt wurde über vier Bahnen – präsentierte sich Gerd Bellemann (915) in prächtiger Spiellaune und holte  gemeinsam mit Matthias Jakob (843) einen Vorsprung von 47 Holz heraus. Das Mittelpaar Matthias Keiler (886) und Markus Bähr (885) war seinen Kontrahenten deutlich überlegen und baute das Polster auf 181 Holz aus. Damit war die Partie praktisch entschieden. Im Schlussdrittel bestimmten dann die Gastgeber das Geschehen. Sven Schüssler (811) und Jürgen Fendrich (864)  mussten die Überlegenheit ihrer Gegenspieler anerkennen, der Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr.  

RW Weinheim 1     –      SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2    4831:4818
Die zweite Mannschaft wartet weiter auf den ersten Sieg. Selbst gegen die biederen Weinheimer verstand man es nicht, seine Chancen zu nutzen und verschenkte regelrecht die Punkte. Dabei hatten der Tagesbeste Karl-Ludwig Roth (889), Bernd Kunkel (843) und Klaus Weber (815) eine hervorragende Ausgangssituation geschaffen. Den übrigen drei Keglern gelang es aber nicht, die recht  bescheidene  Holzzahl zu erzielen, um zu punkten. Karl Blatt erreichte  mäßige  784 Holz. Immerhin hätten an diesem Tag zwei weitere solche Ergebnisse gereicht, um die Partie klar zu gewinnen. Doch Peter Reiser blieb in seinem Formtief stecken, und musste sich mit für ihn indiskutablen  770 Holz begnügen. Völlig von der Rolle präsentierte sich Dieter Thoni. Für ihn war bereits bei 717 Holz Schluss. Nach dieser Schlappe ziert das Team das Tabellenende in der Bezirksliga 2 und droht schon den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verlieren.

Gelungener Start für erste Mannschaft

Erstes Spiel, erster Sieg: Die erste Mannschaft der SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim hat mit einem Heimerfolg über die RG Lampertheim einen perfekten Start in die Bezirksliga 1 hingelegt. DIe zweite Mannschaft musste sich als Aufsteiger in der Bezirksliga 2 trotz guter Leistung gegen einen überragenden Gegner geschlagen geben.

SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 1  – RG Lampertheim 1  5285:5179
Die erste Mannschaft feierte einen gelungenen Einstand in die neue Saison. Im Auftaktspiel gegen RG Lampertheim behielt das Team am Ende klar die Oberhand. Bereits das Starttrio stellte die Weichen auf Sieg. Matthias Keiler und Matthias Jakob präsentierten sich in bestechender Form. Beide knackten die 900-er Marke. Sven Schüssler musste sich nach sehr gutem Beginn verletzt auswechseln lassen. Aber auch der eingesetzte Jürgen Fendrich überzeugte restlos. So lagen die Gastgeber bei Halbzeit mit  109 Zählern in Führung. Wer nun glaubte, die Partie sei entschieden, sah sich zunächst getäuscht. Während die Lampertheimer mit hervorragenden Zwischenresultaten aufwarteten, taten sich die Gastgeber zu Beginn recht schwer. Zeitweise schrumpfte der Vorsprung auf 50 Holz zusammen. Doch dann zeigte sich, dass die Gäste das hohe Niveau nicht halten konnten. Das einheimische Trio fand dagegen immer besser ins Spiel und holte sich die abgegebenen  Holz wieder zurück.

Es spielten: Matthias Keiler 913, Matthias Jakob 908, Sven Schüssler/Jürgen Fendrich 853, Gerd Bellemann 882, Markus Bähr 872, Peter Reiser 857.

SG Dossenheim/Alle 9 Weinheim 2 – SG Waldhof/Sandhofen 2  4970:5426
Die zweite Garnitur war gegen SG Waldhof/Sandhofen 2 absolut chancenlos. Die Gastgeber gerieten vom Start weg in Rückstand. Am Ende trennten beide Mannschaften 456 Holz. Dabei enttäuschte das Team keineswegs. Abgesehen von Klaus Weber, der verletzungsbedingt nicht wie gewohnt aufspielen konnte, bot die Mannschaft eine respektable Vorstellung. Alle fünf Spieler übertrafen zum Teil deutlich die 800-er Marke. Damit war aber den entfesselt auftrumpfenden Gästen nicht beizukommen. Mit 979 bzw. 972 Holz warteten gleich zwei Kegler mit bundesligareifen Resultaten auf. Zudem übertraf ein dritter Kegler ebenfalls die 900-er Marke.
Es spielten: Horst Reinhardt 845, Bernd Kunkel 830, Karl Blatt 820, Jürgen Fendrich 888, Dieter Thoni 837,  Klaus Weber 750.