Auch die E3 feiert ersten Saisonsieg

Üben lohnt sich! Nach viel Trainingsfleiß in den vergangenen Wochen hat die E3 ihren ersten Saisonsieg geholt. 45:21 hieß am Ende bei der E2 der TSG Wiesloch. Auch unsere D2 (25:12 in Leimen) und die B-Jugend (22:17 in Schriesheim) waren auswärts erfolgreich.

Unsere E3 nach dem Sieg in Wiesloch. Auf dem Foto fehlen Jasper, Thilo und Oliver.


Üben zahlt sich aus - E3 gewinnt ihr erstes Spiel!

Unsere jüngste Germanen-Mannschaft E3 konnte ihre erstes Rundenspiel überhaut bei der E2 der TSG Wiesloch gewinnen. Insbesondere in der Abwehr und im Tor zeigten unsere Kids eine tolle Leistung! Konsequent wurden die Spieler aus Wiesloch begleitet und am Fangen, Prellen oder aufs Tor werfen gestört. Letzte Woche noch im Training geübt wurden zudem auch einige Bälle heraus geprellt! Unser Angriffsspiel und die allerletzte Konsequenz beim Torwurf  ist allerdings noch ausbaufähig - wobei auch hier viele gute Ansätze zu sehen waren. Am Ende stand ein 9:11 auf der Anzeigetafel und der Jubel bei den Kids und Eltern war riesengroß. Da wir 5 und die E3 der TSG Wiesloch nur 3 Torschützen hatte, wurde das Spiel multipliziert 21:45 gewonnen.
Am nächsten Wochenende haben wir am Samstag um 13:00h unser nächstes Spiel beim Tabellenführer in Wilhelmsfeld.
 
E2 – Wieder zu wenige Torschützen
Bei unserem ersten Auswärtsspiel waren wir zu Gast bei der KuSG Leimen. Unsere Kids brauchten ein paar Minuten um ins Spiel zu finden. Sie ließen sich den Ball aus den Händen schlagen und schalteten zu langsam in die Abwehr um. So konnten die Gegner teilweise ungehindert aufs Tor werfen. Nach einem Timeout und der Besprechung einer neuen Strategie ließen sich unsere Jungs und Mädels jetzt nicht mehr so leicht den Ball wegnehmen und konnten auch einige Bälle zurückerobern. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem Punktestand von 12:10.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft, was sie in der Abwehr alles drauf hat. Unsere Kids prellten dem Gegner wiederholt den Ball raus. Der Pass über die Mittellinie wurde dann jedoch einige Male vom Gegner abgefangen. Leider konnten wir auch nicht alle Chancen vorm Tor nutzen, weshalb es bald 16:10 für den Gegner stand. Unsere Jungs und Mädels hörten allerdings nicht auf zu kämpfen. Sie warfen sechs Tore in Folge, wobei der Ball die Hallenhälfte zwischenzeitlich nicht verlassen hat!!! Mit einem Endstand von 18:18 ging es dann vom Platz und direkt zum Zeitnehmertisch. Die Mannschaft der KuSG Leimen hatte mit neun Torschützen leider zwei Torschützen mehr als wir und gewann daher das Spiel mit 162:126.

D2 holt weitere 2 Punkte in Leimen
Am letzten Samstag war unsere D2 zu Gast bei der KuSG Leimen 2. Mit einer fast voll besetzten Mannschaft (nur Jakob und Yannick fehlten) setzten unsere Jungs von Anfang an offensiv die Heimmannschaft unter Druck und so konnte nach und nach ein 8-Tore-Vorsprung (4:12) erspielt werden. Es wurde viel gewechselt, so dass alle Kids Spielpraxis bekamen. Mit einem komfortablen 8:14 Vorsprung ging es in die Pause. In Hälfte 2 hatte unsere D2 weiterhin das Spiel fest im Griff, nur die Torausbeute könnte teilweise besser sein. Gegen Ende ging den Jungs aus Leimen auch etwas die Puste aus, was unseren schnellen Spielern mit einigen Tempogegenstößen zu Gute kam. Den Schlusspunkt setzte Jonas mit einem absolut sehenswerten Tor von der Mittellinie aus. Erneut eine wirklich überzeugende Leistung von der jungen Truppe mit Endergebnis 12:25.
Jetzt haben wir erst mal die nächsten beiden Wochenenden spielfrei  bevor es am 12.11. um 10:30h in der Schauenburghalle gegen den TSV Steinsfurt weiter geht.

B-Jugend souverän gegen Schriesheim
Derbytime in der Landesliga! Am letzten Sonntag empfing der TV Schriesheim unsere männliche B-Jugend zum Schlagabtausch in der Schulsporthalle Schriesheim. Man kannte sich noch aus der Qualifikationsrunde im Frühjahr und erwartete ein knappes Spiel. Entsprechend motiviert gingen unsere Jungs in die Party und zeigten vor allem in der Abwehr durch beherztes Zupacken, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Abwehr stand trotz scheinbar endloser Angriffe der Schriesheimer stabil und führte zu schnellen und einfachen Gegenstoßtoren. Im Positionsangriff sah sich unsere Mannschaft von der ersten Minute einer direkten Manndeckung gegen Philipp gegenüber, die trotz großer Räume für die übrigen Spieler aufrechterhalten wurde. Diese Räume wussten unsere Jungs zu Beginn noch nicht gänzlich zu nutzen, doch schnell wurde klar, dass man
einfach nur schnell hin-und herstoßen musste, um freie Würfe zu bekommen. Lediglich Schwächen in der Chancenverwertung und einiger Unkonzentriertheiten in der Umschaltbewegung nach vorne war es geschuldet, dass es zur Halbzeit nur 13:7 für uns stand. Offenbar war auch der 6-Meter-Kreis in der Schriesheimer Halle an einer anderen Stelle als in den Dossenheimer Hallen. Nach der Pause erwartete man wiederrum ein Aufbäumen der Schriesheimer, welches jedoch durch die starke Abwehr und kluge Entscheidungen im Angriff unterbunden wurde und wir uns schnell auf 10 Tore absetzen. In den letzten zehn Minuten wurde auf Dossenheimer Seite sehr viel gewechselt und es fanden sich auch Spieler auf ungewohnten Positionen wieder, sodass der Spielfluss wieder etwas stockte. Die Schriesheimer schossen noch einige aus Dossenheimer Sicht unglückliche Tore, sodass sich der Rückstand noch bis zum letztendlichen 22:17 verkürzte. Der Sieg war jedoch nie in Gefahr, hätte jedoch aus Sicht des Trainerteams ruhig höher ausfallen können. Co-Trainer Patrik Hansmann sagte nach dem Spiel: "Schöner Handball war es am Ende nicht, aber schwamm drüber!" Besonders positiv war außerdem, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten!
Die Mannschaft wird in den kommenden spielfreien Wochen weiter arbeiten, um auch bei mehreren Wechseln den Spielfluss und die Torgefahr aufrechtzuerhalten.

Es spielten: Daniel (Tor), Swen, David, Jakob (je 2 Tore), Alex (5), Philipp (6/2), Maurits, Sandro, Luca, Joshua, Bernhard (je 1), Simon, Michel

Jugend feiert viele Erfolge

Die E1 Tabellenführer, die E2 mit einem Kantersieg, die D1 und D2 jeweils mit Erfolgen und die B-Jugend wie die E3 trotz Niederlagen mit den bisher besten Saisonleistungen: Bei der TSG-Jugend läuft`s.

Die E-Jugend der vergangengen Saison, nach der Sportlerehrung stolz mit Trainer Harald Erhard

E1 -Sieg gegen Nußloch

Mit etwas Verzögerung startet auf Grund der zuvor statt gefundenen Spiel die E1 ihr Spiel gegen die SG Nußloch.

Kurz nach dem Anpfiff konnte die E1 in Führung gehen und diese von Minute zu Minute ausbauen. In der ersten 10 Minuten konnte die Gegnerische Mannschaft kein Tor erzielen. Dies lag einerseits am Angriff der sich immer wieder den Ball eroberte und andererseits an der Abwehr, die um jeden Ball kämpfte der über die Mittellinie kam. Nach dem Wechsel bei der E1, konnte Nußloch bis zum Ende der ersten Halbzeit 5 Tore erzielen. Zwischenstand 13:5

In der zweiten Hälfte baute Dossenheim auf Grund der guten Mannschaftsleistung seine Führung weiter aus. Nach Ende der Spielzeit stand es 290 (10 Torschützen) zu 28 (4 Torschützen) für Dossenheim. Damit haben Sie wieder den ersten Tabellenplatz übernommen.

E2: Jeder Spieler ein Torschütze!

Wir gingen am frühen Sonntagmorgen mit einer vollbesetzen Bank in das Spiel gegen den JSG Schwarzbachtal. Unsere Kids waren trotz der Uhrzeit von Anfang an hell wach und konzentriert. Schon nach kurzer Zeit haben all unsere Kids, die im Angriff angefangen haben, ein Tor geworfen. Auch in der Abwehr hatten unsere Jungs und Mädels alle ihren Gegenspieler und so konnte schnell eine Führung von 6:0 aufgebaut werden. Nach ein paar Einwechslungen haben auch einige andere Dossemer Kids ein Tor geworfen und es stand schon bald 11:1. Mit einem Punktestand von 14:3 und bereits 8 Torschützen ging es dann in die Halbzeitpause.

Da die Kids wussten, dass sie eine Pizza im nächsten Training spendiert bekommen, wenn jede/r ein Tor wirft, haben sie häufig frei vorm Tor abgespielt, anstatt selbst drauf zu werfen. Leider kamen die Pässe oft nicht an und es kam zum Ballverlust. Allerdings konnten sie ihn häufig wieder zurückerobern. Das Spiel blieb bis zum Schluss sehr spannend, sodass auch unsere Kids auf der Bank mit fieberten und kaum zu halten waren. In der letzten Spielminute warf dann auch unsere letzte Spielerin ein Tor, sodass die Mannschaft ihre versprochene Pizza mehr als verdient hat. Endstand 209:20.

E3 verliert gegen Steinsfurt 15:198

Unsere jüngste E-Jugend-Mannschaft hatte am letzten Sonntag ihr zweites Rundenspiel. Zu Gast war die E-Jugend des TSV Steinsfurt. Gegen die zum Teil 2 Jahre älteren Spieler der Gäste war es schnell klar dass da nicht viel drin ist. So wurde viel rotiert und gewechselt, damit alle unsere Kids in der Abwehr und Angriff bzw. im Tor ihre Spielanteile hatten. Am Anfang der 2.Halbzeit konnten unsere Spieler die Gäste ein paar Minuten sogar richtig unter Druck setzen und kamen immer wieder Richtung Tor - nur war leider der Abschluss selten erfolgreich. Trotz allem eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Spiel.  So kann es weiter gehen. Am nächsten Sonntag spielen wir um 9:30h gegen die TSG Wiesloch 2 in der Stadionhalle Wiesloch.

Die jungen Germanen der D1 punkten gegen die Spielgemeinschaft Bammental/Neckargemünd

In den letzten Jahren sind Spiele gegen die Spielgemeinschaft Neckargemünd/Bammental immer etwas Besonderes und mein weiß vorher nie wie es läuft. Die erste Halbzeit spielten beide Mannschaften schnellen Tempohandball, die Gäste konnten sich zwischendurch mal auf 7:10 absetzen, doch schnell konnten unsere Jungs wieder ausgleichen und so ging es folgerichtig mit einem 11:11 in die Pause. In der 2 Hälfte wurde weiter toller Jugendhandball gezeigt! Konnte die eine Mannschaft in Führung gehen, glich die andere wieder aus. Erstmals in der 33. Minute gelang mit einem 23:21 unseren Jungs eine 2-Tore-Führung, die dann noch auf 3 Tore zum 25:22 ausgebaut werden konnte. In dieser Zeit wuchs Thomas in unserem Tor über sich hinaus und brachte die Gastmannschaft mit seinen Paraden immer wieder zur Verzweiflung bzw. konnte in dieser heißen Phase des Spiels sogar 2 Sieben-Meter-Würfe entschärfen. Endergebnis 26:24!

D2 gewinnt gegen die JSG Schwarzbachtal 17:14

Im 2.Heimspiel dieser Runde konnte unsere D2 eine weiße Weste behalten. Noch klappt bei unserer jungen Truppe in der wir auch einige Neulinge dabei haben nicht immer alles. So war es in der ersten Halbzeit in den ersten 15 Minuten ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, die letzten 5 Minuten liefen dann aber für uns besser und mit einer 11:8 Führung ging es in die Pause. Dieser Vorsprung konnte in der 2.Spielhälfte gehalten und bis auf 5 Tore zum 17:12 ausgebaut werden. Zum Ende stand ein verdienter 17:14 Sieg auf der Anzeigetafel. Am nächsten Samstag spielen wir um 12:45h bei der KuSG Leimen 2 in der Sportparkhalle.

B-Jugend reicht gute Leistung nicht zum Sieg

Am vergangenen Sonntag empfing unsere männliche B-Jugend die JSG Leutershausen/Heddesheim 2 zum dritten Heimspiel in der diesjährigen Landesligasaison. Die Mannschaft wollte an die gute zweite Hälfte aus dem letzten Spiel gegen Waldhof Mannheim anknüpfen. Das Spiel ging gut los für unsere Jungs und im Angriff wurden vor allem durch die zweite Welle viele einfache Tore geworfen. Durch einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr konnten die Gäste das Spiel offen gestalten. Zur Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft auf 17:13 absetzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es zunächst gut los, aber der Vorsprung schmolz langsam. Begünstigt durch fragwürdige Unterzahlsituationen wurde unsere Abwehr löchriger und die Gäste konnten das Spiel ausgleichen. In der Crunchtime war es ein Spiel auf Augenhöhe, welches die Gäste jedoch cleverer spielten und kleine Abwehrschwächen gnadenlos ausnutzten. So war unsere Mannschaft kurz vor Ende mit zwei Toren im Rückstand, der auch bis zum Ende bestehen blieb - 31:33. Schade, denn unsere Jungs zeigten in diesem Spiel wohl ihre bisher beste Saisonleistung gegen eine stark aufspielende Badenligareserve aus Leutershausen/Heddesheim. Jetzt gilt es, auch in den weiteren Spielen eine solch gute Leistung zu zeigen und damit Siege einzufahren.

Erste Mannschaft zu Hause eine Macht

Am vergangen Sonntag durfte TSG die bis dato noch ungeschlagenen Gäste aus Eppelheim begrüßen. Nach dem schwächeren Auswärtsspiel in Pforzheim, wollte man nun in heimischer Halle wieder zu alter Stärke zurück gelangen. Gesagt, getan.

Die ersten 44 Sekunden waren die einzigen, in denen man nicht führte. Doch ganz so einfach war es dann doch nicht. Im Angriff war man auf die erwartet offensive 5:1 Deckung der Gäste gut eingestellt und man konnte sich immer wieder freie Würfe oder einen 7- Meter herausspielen. In der Abwehr wusste man eigentlich auch was einem erwartet. Das Kreisspiel der Gäste hatte die Germanen schon in den vergangen Jahren in Schwierigkeiten gebracht. Doch diesmal konnte man dagegen halten, zwar war nicht jedes Kreisanspiel zu verhindern, doch im Großen und Ganzen stand die Abwehr gut. So war es auch nicht überraschend, dass die Hausherren nach 17 gespielten Minuten einen 12-7 Vorsprung heraus gespielt hatten. Das Eppelheim bis zur Pause wieder auf 2 Tore heran kam, lang vor allem an der fehlenden Cleverness im Angriff zum Ende der ersten Halbzeit, sodass es zum Seitenwechsel 16-14 stand. In der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Spiel wie in der ersten. Nicht immer schön für die Zuschauer aber mit 11 7-Meter auf Dossenheimer Seite und 6 auf der Seite der Gäste  kommt man eben auch zum Ziel. Beim Stand von 27-22 5 Minuten vor Schluss war das Spiel dann endgültig entschieden und beide Mannschaften ließen die Partie nun austrudeln. Spieltrainer Nicolai Elfner sagte nach dem Spiel: „ Man muss nicht immer den schönsten Handball spielen um zu gewinnen. Eine gute Abwehr war auch heute wieder der entscheidende Faktor für diesen Sieg. Allerdings gibt es noch einige Dinge die wir in den kommenden Wochen noch verbessern wollen und müssen.“ 

Doch mit 9:1 Punkten aus den ersten 5 Spielen kann jeder Germane zufrieden sein.  Nun gilt es die Form in den kommenden Wochen aufrecht zu halten.  Am kommenden Samstag geht es für die TSG zum schweren Auswärtsspiel nach Malsch. Halblinker Tobias Breitschwerdt sagte zum kommenden Gegner: „ Jeder weiß wie schwierig es ist in Malsch zu spielen. Wir müssen wieder an die 100 Prozent, in der Abwehr und im Angriff, kommen um dort bestehen zu können“  Gespielt wird am Samstag, den 21.10 in Malsch. Anwurf ist 19.45 Uhr. Die erste Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung, um den ersten Auswärtssieg in der Saison feiern zu können.

Für die TSG spielten: Elfner, Arndt (beide TW), N.Elfner (12/11), Mohr(7), Jünger (4), Breitschwerdt (3), Engler (3), Komarek (2), Heinicke, Kaul, Loddo, Möckel, Krause, Zach

Die Alten Germanen bleiben weiter ungeschlagen

Auch im dritten Spiel der noch jungen Runde, konnten sich die Alten Germanen als Sieger behaupten. In einem hart umkämpften Spiel, mit vielen leichten technischen Fehlern auf beiden Seiten, hatten am Ende die Hausherren das etwas bessere Wurfglück und konnte beide Punkte in der eigenen Halle halten.

Über die gesamte Spielzeit gelang es nicht die beiden Aktivposten der Gäste aus Heidelberg in den Griff zu bekommen. Hinten bekam man deshalb zu einfache Tore und im Angriff vertändelte man Ball um Ball. Selbst eine kurzzeitige 4 Tore Führung brachte keine Beruhigung ins Spiel. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Erst als Daniel Köhler-Stöhr durch zwei Glanzparaden, gegen Ende der Partie, dem Gegner den Zahn zog, konnte ein 2 Tore Vorsprung über die Zeit gerettet werden.

Das nächste Spiel findet am 21.10. in Malsch statt - die Alten Germanen freuen sich über eine zahlreiche Unterstützung.